Flachgetriebe mit Hohlwelle

Platz ist ein kostbares Gut

und ein Rentabilitätsfaktor für produzierende Maschinen und Anlagen mit Einzelantrieben wie Förderbändern und ähnlichen Einrichtungen. Für diese Anwendungen hat die WEG ein neues Flachgetriebe mit Hohlwelle für den direkten kraftschlüssigen Antrieb entwickelt. Gegenüber klassischen Stirnradgetrieben wird die Einbautiefe nahezu halbiert. Das Flachgetriebe kommt mit einer Einbautiefe von nur 73 mm aus (ohne Motor). Dieses geringe Maß wird durch versetzte Achsen erreicht. Das max. Drehmoment beträgt je nach Antriebskombination bis zu 30 Nm.

Ein feinabgestufter Untersetzungsbereich von 7,3:1 bis 72,7:1, ein Wirkungsgrad von 0,92 sowie die Kombinierbarkeit mit Drehstrommotoren, Wechselstrommotoren, EC-Motoren oder Gleichstrommotoren erschließen dieser Neuentwicklung weite Anwendungsfelder in nahezu allen Branchen. Das neue Flachgetriebe FB 30 wird der Öffentlichkeit erstmals auf der SPS/IPC/DRIVES 2008 in Nürnberg präsentiert. Das Unternehmen entwickelt und produziert sowohl die Getriebe als auch die Antriebsmotoren selbst. Dadurch hat man die Qualität im Griff und ist in der Lage, auf spezielle Marktbedürfnisse mit bedarfsgerechten wirtschaftlichen Antriebslösungen kurzfristig zu reagieren. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite