Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Keinen Verzicht leisten

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

FeldbusmodulKeinen Verzicht leisten

müssen die Anwender der MVK-Produkte. Das Feldbusmodul MVK Metall mit Push-Pull-Technik für Profinet und Energie entspricht den Anforderungen von Aida (Automatisierungs-Initiative Deutscher Automobilhersteller). Das oberflächenveredelte Zinkdruckgussgehäuse aus einem Stück kann universell befestigt werden. Außerdem ist es vollständig vergossen. Damit erfüllt es die hohen Ansprüche der rauen industriellen Umgebung des Karosserie-Rohbaus. Dabei stehen neben Standard-I/O-Modulen mit fester Funktionalität und galvanisch getrennten Ausgängen auch frei parametrierbare Module zur Verfügung: Bei diesen kann jeder Kanal nach Bedarf als Ein- oder Ausgang konfiguriert werden - und dies sowohl für Pin 2 als auch für Pin 4 der Buchse. Auf die typische Einzelkanaldiagnose der MVK-Produkte müssen Anwender deshalb aber nicht verzichten. Fehler wie Überlast, Sensorkurzschluss und Kabelbruch werden weiterhin für jeden Kanal separat überwacht, durch LED exakt am betroffenen Steckplatz angezeigt und an die Steuerung gemeldet. Benachbarte Kanäle werden dadurch nicht beeinflusst.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Feldbusmodul: Keinen Verzicht leisten

Mit I&M (Identification & Maintenance) und automatischer Topologieerkennung bietet Profinet zusätzliche Nutzen, die den Service und die Wartung erleichtern. Profinet-Module der Baureihe MVK Metall sind mit einem integrierten Switch ausgestattet. Dieser erfüllt auf der System- ebene die Anforderungen gemäß Profinet Conformance Class C. So können die Module jederzeit und umfangreich in den unterschiedlichsten Anwendungen genutzt werden. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

FeldbusmodulSicherheitsgerichtet abschalten

Murrelektronik, auch auf der FMB Süd dabei, präsentiert mit einem Push-Pull-Modul aus der MVK-Metall-Reihe sowie einem MVP12-Metall-Verteiler eine attraktive Lösung für Automotive-Anwendungen, um im Fehlerfall in Kombination mit einem Sicherheitsrelais die IO-Link-Versorgung sicherheitsgerichtet abschalten zu können.

…mehr
E/A Module: Die digitale Erweiterung

E/A ModuleDie digitale Erweiterung

der Baureihe MVK-Metall um digitale I/O-Module mit ProfiNet-Schnittstelle ist eine Weltneuheit. Der in diesen Modulen von Murrelektronik integrierte Ethernet-Switch macht die Feldinstallation besonders einfach und übersichtlich.

…mehr
Feldbusmodule: Sicher vor Ort anschließen

FeldbusmoduleSicher vor Ort anschließen

Seit einigen Jahren ist im Bereich der Feldbusmodule ein Industriestandard in der Anschlusstechnik entstanden. Für die Energieversorgung wird der 7/8 Zoll Steckverbinder eingesetzt, beim Feldbusanschluss vertraut man auf M12 in der b-Codierung.

…mehr
E/A-Module: Passive Sicherheitstechnik integriert

E/A-ModulePassive Sicherheitstechnik integriert

Hersteller von Maschinen und Anlagen entwickeln und bauen Steuerungen auf der Basis von DIN EN 954-1. Die stets komplexer werdenden Steuerungsabläufe erfordern immer häufiger den Einsatz fehlersicherer Elektronik, die auch sicherheitstechnischen Anforderungen Rechnung trägt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

MVP12 Metall

Verteiler MVP12 SteelAnlagen in der Lebensmittelindustrie dezentral versorgen

Komponenten in Maschinen und Anlagen der Lebensmittelindustrie müssen einfach zu reinigen sein. Darum ist der neue Verteiler MVP12 Steel von Murrelektronik aus hochwertigem Edelstahl gefertigt. Er eignet sich hervorragend, um in Maschinen und Anlagen der Lebensmittelindustrie dezentrale Ansätze zu verwirklichen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung