Feldbuskommunikation

Um Steuerungen und Antrieb

zu koppeln, setzt Stöber Antriebstechnik in der Zukunft auf Realtime Ethernet und bevorzugt dabei offene Standards mit einer breiten Marktakzeptanz. Nach Ansicht des Unternehmens gehören dabei Ethercat und Profinet/RT die Zukunft, da sie gut zur Ankopplung von Steuerungen an Antriebe geeignet sind.

Ethercat ist ein immer stärker werdender Standard, der durch seine Qualität und Offenheit ideal ist zur Verbindung von Motion Control Steuerungen mit Stöber-Antrieben. Als eines der ersten hat das Unternehmen diese Lösung bereits vor Jahren implementiert und 2010 den neu geschaffenen Conformance Test der Ethercat Technology Group (ETG) für die komplette Umrichterreihe der 5. Generation mit Bravour bestanden.

Da Siemens mittelfristig Profibus durch Profinet/RT ersetzen wird, werden durch diese Entscheidung viele bewährte Anwendungen von Stöber mit Profibus in die Zukunft geführt und die Interkonnektivität und Interoperabilität zu Siemens bleibt gesichert. Ein weiterer Vorteil für die Anwender ist die Anlehnung an den Profidrive-Standard.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Frequemzumrichter

Vereinfachte Inbetriebnahme

Für ihre FDU / VFX Frequenzumrichter im Leistungsbereich von 0,75 bis 22 kW stellte Emotron ein neues Konzept vor. Die Modelle weisen eine zusätzliche Funktionalität, eine verbesserte Zuverlässigkeit und eine kompaktere Bauweise auf.

mehr...

Buskoppler

Einen komfortablen Betrieb

des Automatisierungs-Baukastens Inline in Devicenet ermöglicht ein neuer Buskoppler von Phoenix Contact. Über ihn kann eine Inline-Station an beliebiger Stelle des Netzwerks eingefügt werden. Er stellt im Devicenet einen Slave, im untergeordneten...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Antriebsregler

Kapazitäten passgenau dimensioniert

Unter der Bezeichnung SI6 präsentierte Stöber auf der SOS IPC Drives seinen neuen Antriebsregler in Anreihtechnik. Augenfälligstes Merkmal: Die kompakte Bauweise. Mit nur 45 mm Breite benötigt der SI6 extrem wenig Platz im Schaltschrank.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite