Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Hot Swap im Ex-Bereich

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Ex-SteckersystemHot Swap im Ex-Bereich

ermöglicht das Miniclix Ex-Steckersystem von R. Stahl mit neuen Y-Adaptern. Hier geht es um das schnelle und bequeme Zuführen von zwei Leitungen zu einem Stecker oder einer Buchse mit einer Hot Swap-Funktionalität in der Zone 1.

sep
sep
sep
sep
Ex-Steckersystem: Hot Swap im Ex-Bereich

Das Feldbusbarrieren-Konzept, auch als Power Trunk- oder High Energy Trunk-Konzept bezeichnet, hat sich als effektivste Lösung für Feldbus-Installationen im explosionsgefährdeten Bereich erwiesen. In diesen liefert ein nicht eigensicherer Trunk genug Energie, um maximal 16 eigensichere beziehungsweise Fisco-Feldgeräte pro Segment zu versorgen. Über Feldbusbarrieren für die Zone 1 wie die Feldgeräte-Koppler des Typs 9411 von R. Stahl können bis zu acht eigensichere Feldgeräte pro Barriere an den Power Trunk angeschlossen werden. Da aber die Trunk-Verbindung nicht eigensicher, sondern in Schutzart Ex e (Erhöhte Sicherheit) ausgelegt ist, ist das Hot Swapping in der Zone 1 zum Auswechseln einer ausgefallenen Barriere nicht gestattet. Anwender müssen daher gegebenenfalls das ganze Segment abschalten, was hohe Stillstandskosten verursachen kann.

Anzeige

Die Y-Adapter vom Typ 8592 des Miniclix-Systems sind für das Hot Swapping nicht eigensicherer Signalleitungen wie zum Beispiel des Trunk-Kabels einer Feldbusbarrieren-Installation zertifiziert. Mit Miniclix-Steckern und Y-Adaptern am Trunk-Anschluss einer Feldbusbarriere kann diese sicher und einfach im Ex-Bereich während des Betriebs abgezogen werden, ohne das gesamte Segment zu unterbrechen. Dazu ist keine besondere Hot Work-Erlaubnis erforderlich.
Die Lösung kombiniert also die Effektivität des Power Trunk-Prinzips mit der bequemen Hot Swap-Fähigkeit eigensicherer Systeme. Mit den Steckern können auch Ex d-Feldgeräte in Plug and Play-Versionen umgewandelt und so sämtliche Feldbusgeräte hot-swapfähig gemacht werden. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Testsystem: Sekundenschnell lernen

TestsystemSekundenschnell lernen

kann das Testsystem von Reinhardt System- und Messelectronic: Das MCT 192 erfasst innerhalb einer Sekunde ein bekannt gutes Kabel, einen Kabelbaum oder eine Backplaneverbindung. Die Verbindungen des letzten Kabels werden in einem EEPROM gespeichert und stehen auch nach dem Ausschalten des Gerätes noch zur Verfügung.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

ExplosionsschutzSteute do Brasil vertreibt R. Stahl-Portfolio exklusiv

Steute do Brasil, die brasilianische Tochter der Steute Schaltgeräte vertreibt ab sofort die Produkte und Systeme der R. Stahl Gruppe exklusiv im brasilianischen Markt.

…mehr
Remote I/O-System: Anlagen proaktiv warten

Remote I/O-SystemAnlagen proaktiv warten

Mit dem Remote I/O-System IS1+ von R. Stahl sind pro-aktive Wartungskonzepte in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 und 2 umsetzbar, in denen Wartungsarbeiten besonders aufwändig und teuer sind.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung