Elektrozylinder

Sechser

Hexapode gelten (zu Recht) als die hohe Schule der Roboterei. Eine entscheidende Rolle spielen die Elektrozylinder, die Bewegungen aus den Steuerbefehlen machen.

Diese Elektrozylinder mit Kugelgewindetrieben eignen sich hervorragend als Antriebselement für anspruchsvolle Positionieraufgaben wie sie bei Hexapoden gefordert sind. Extrem geringes Axialspiel und hoher Wirkungsgrad des Präzisionskugelgewindetriebes ermöglichen eine sehr hohe Positioniergenauigkeit bei großer Dynamik. In Einzelanordnung oder durch Kombination zu komplexen Mehrachsensystemen werden Handhabungsaufgaben, wie. bei der automatischen Be- und Entladung von Maschinen im Anlagenbau flexibel gelöst. Durch Vereinigung der guten Steuer- und Positioniereigenschaften werden hohe Taktzahlen bei langer Lebensdauer (5x106 Schaltungen) realisiert.

Hexapoden mit Elektrozylindern aus Schwelm werden bei großen Pressenanlagen in der Automobilindustrie eingesetzt. Sie dienen hier zur Positionierung von Karosserieteilen in Übergabestationen.cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akquisition

Wettbewerbsfaktor Know-how

Auf der Motek wurde aus SKF Motion Technologies Ewellix. Wir sprachen mit Swen Wenig, Geschäftsführer von Ewellix in Deutschland, über die Vorteile von Know-how und der Automatisierungstechnik als Wachstumsmarkt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite