Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Hohe Schutzart ohne Schaltschrank

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Elektropneumatische Automatisierungs­systemHohe Schutzart ohne Schaltschrank

Das neue elektropneumatische Automatisierungssystem kommt ohne Schaltschrank aus und arbeitet dennoch in erhöhter Schutzart IP65 / IP67. Damit wird die Fertigungs- und Prozess-Automatisierung in rauen Umgebungen noch flexibler, beispielsweise in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, der industriellen Reinigungstechnik und Wasseraufbereitung sowie in der Robotik. Elektronik- und Pneumatikmodule lassen sich je nach Bedarf und Anwendung frei kombinieren und applikationsspezifischen und steuerungstechnischen Anforderungen anpassen. Möglich wird dies durch den neuen Aufbau: Während bisher blockweise nach Elektronik und Pneumatik aufgebaut wurde, wird bei dem neuen modularen System die Fluidik ebenfalls durch die Elektronikmodule hindurchgeführt.

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT),: Hohe Schutzart ohne Schaltschrank

Darüber hinaus sind die elektrischen Rückmeldeeingänge in die Pneumatikmodule integriert und die Funktionsmodule für alle elektrischen Ansteuervarianten standardisiert: Das System kann sowohl mit gängigen Feldbusprotokollen als auch über ein Multipolmodul angesteuert werden. Mit Hilfe von Zwischeneinspeisemodulen können die bestehenden 32 Verbindungen um je 16 zusätzliche Ein- und Ausgangsleitungen erweitert werden. Aufgrund der feinen Granularität und der Kombinationsmöglichkeiten können beliebige Systemaufgaben gelöst werden. Beispiel Wasseraufbereitung: Die pneumatischen Ausgänge steuern einfach- oder doppeltwirkende Prozessventile und Zylinder mit oder ohne Stellungsrückmeldungen an. Die Stellungspositionen der Aktoren können über digitale Eingänge abgefragt werden. Sensoren, etwa für Temperatur und Füllstand, liefern analoge Werte, die ebenfalls über entsprechende Analogmodule erfasst werden können. Zusätzliche elektrische Schaltfunktionen werden auch über das System angesteuert. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Personalie: Neuer Verkaufsleiter bei Bürkert

PersonalieNeuer Verkaufsleiter bei Bürkert

Frank Hils ist seit Ende des vergangenen Jahres neuer Geschäftsführer der deutschen Verkaufsgesellschaft von Bürkert. Damit übernimmt der 49-Jährige die Verantwortung für ein rund 200 Mitarbeiter starkes Verkaufsteam.

…mehr
Investionen bei Bürkert in Ingelfingen

Neue ProduktionsflächenBürkert feiert Grundsteinlegung in Ingelfingen-Criesbach

Mit der Grundsteinlegung am 22. Mai 2015 sind die geplanten Neubauten des Fluidtechnikspezialisten Bürkert am Standort Ingelfingen-Criesbach in die nächste Phase übergegangen. Bis Ende Juli 2016 entstehen auf dem „Bürkert Campus Criesbach“ ein Produktions- und Fertigungsgebäude mit Büroflächen, ein Ausbildungszentrum, eine Tiefgarage, ein Betriebsrestaurant sowie ein 18 Meter hohes Hochregallager.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung