Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Geringe Nutungseffekte

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ElektroantriebeGeringe Nutungseffekte

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT),: Geringe Nutungseffekte

Eine neue Baureihe von Elektroantrieben erreicht eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit aufgrund der so genannten Zahnspulentechnik. Hierbei wird die bisherige verteilte Statorwicklung, die in einer Spule mehrere Statorzähne umspannt in eine konzentrierte Wicklung mit einzeln bewickelten Statorzähnen überführt. Dies führt neben einer Reduzierung des Platzbedarfs am Wickelkopf zu einer Verringerung des Anschlusswiderstandes, was den Wirkungsgrad des Systems steigert. Die sorgfältige Auslegung der Materialien und Geometrien des magnetischen Systems mit Hilfe moderner Feldberechnungsmethoden resultiert in sehr geringen Nutungs- oder Rasteffekten und in einer nahezu ­ideal- sinusförmigen EMK. Beides führt zu einer exzellenten, gleichförmigen Drehmomententwicklung und einer hervorragenden Regelbarkeit. Die sinusförmige EMK reduziert Oberwellenanteile im Motorstrom, was in geringeren Strom- Effektivwerten resultiert und die Wirkungsgrade zusätzlich steigert. Aufgrund der neuen Wickeltechnik und optimalen Magnetsystemen erreicht die neue Baureihe deutlich mehr Nenndrehmoment und eine exzellente Regelbarkeit als vorangegangene Entwicklungen. In Verbindung mit eigenen digitalen Servoverstärkern liefert das Unternehmen komplette Antriebssysteme, die speziell für Regelaufgaben mit hohen Anforderungen an Dynamik und Genauigkeit geeignet sind.st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Drehstrom-SynchronantriebeHochauflösende Winkelerfassung

Die neuen bürstenlosen Drehstrom- Synchronantriebe HBI22 bis 37 sind die Kombination von leistungsstarken Motorsystemen in Zahnspulentechnik mit einer äußerst kompakten Regelelektronik. Die Flanschabmessungen reichen von 45 bis 75mm, die Nennleistungen bis hin zu 485 W und die Antriebe werden wahlweise mit 24 oder 48 VDC Betriebsspannung angeboten.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung