Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Effiziente Bewegung

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Elektrische LinearantriebeEffiziente Bewegung

Immer mehr Aufgaben, die bislang von hydraulischen und pneumatischen Systemen erledigt wurden, werden von elektrischen Linearantrieben übernommen. Das spart nicht nur Kosten, sondern bietet auch die Möglichkeit neue Anwendungen zu erschließen.


sep
sep
sep
sep
Elektrische Linearantriebe: Effiziente  Bewegung

Hersteller von Industrieanlagen und Maschinen haben mit elektrischen Antriebs- und Verstellsystemen die Möglichkeit, ihre Produkte zu optimieren und neue Anwendungsbereiche zu erschließen. Der elektrische Antrieb verbraucht nur Energie, wenn er in Bewegung ist. Zusätzliche Verbraucher wie Pumpen und Kompressoren gibt es nicht. Auf eine industrielle Produktionsanlage umgerechnet, ergeben sich damit hohe Einsparpotenziale. Denn auch zusätzliche Schläuche und Ventile müssen nicht verbaut werden, was sich ebenfalls positiv auf die Gesamtkosten auswirkt. Hinzu kommen deutlich geringere Wartungskosten und eine einfache Montage. Die Genauigkeit und die Möglichkeit, Linearantriebe in ein Bussystem einzubinden, sprechen ebenfalls für den Einsatz von elektrischen Systemen.

Anzeige

Kraftvoll, robust und zuverlässig

Schmutz, Kälte und Feuchtigkeit gehören nicht nur in vielen Produktionen zum Alltag. So liefert Linak seine Linearantriebe bereits seit vielen Jahren auch an Fahrzeugbauer, beispielsweise für Winterdienstfahrzeuge. Aber auch für Fahrzeuge der Straßenmeisterei. Hier werden Warntafeln mit Hilfe des Antriebs in die richtige Position gebracht. Bei allen Anwendungen muss der Verstellantrieb extreme Belastungen aushalten. Kälte, Regenwasser und Erschütterungen dürfen die Funktionsweise nicht beeinflussen. Der LA36 und auch der neue LA35 erfüllten diese Anforderung. Beide Antriebe wurden speziell für raue Umgebungen entwickelt.

Eine ganz andere Anforderung ist das schnelle, automatische Öffnen und Schließen von schweren Sicherheitstüren bei Geldtransportern. Auch hier bietet der elektrische Antrieb gegenüber einer pneumatischen Lösung mehrere Vorteile. So haben kleinere Fahrzeuge keine eigene Druckluftversorgung. Der elektrische Antrieb ist robust, lässt sich einfach einbauen und ist bereits ein fertiges System. „Wenn wir eine pneumatische Lösung einsetzen würden, dann müssten wir außerdem eine Zusatzverriegelung in der Tür einbauen. Bei dem elektrischen Antrieb ist das nicht nötig“, erläutert Ingo Tamm, Karosseriebau-Techniker und zuständig für die Konstruktion von Geld- und Wertetransportern bei Hartmann. Nun ist die gepanzerte Tür nicht gerade ein Leichtbaumodul. Für den eingesetzten Antrieb, ein LA 36 von Linak, ist dies jedoch kein Problem. Er schafft 500 Newton - und das bei einer Geschwindigkeit von 160 Millimeter in der Sekunde. Gerade bei dieser Anwendung ist die Geschwindigkeit, mit der die Tür geschlossen werden kann, ein wichtiger Faktor. Der LA36 bietet ein robustes Aluminiumgehäuse und erfüllt im Einsatz die Schutzart IP 66. Darüber hinaus kann der Antrieb im Stillstand mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden (IP 69K statisch). Er ist in verschiedenen Versionen lieferbar – auch in einer besonders kraftvollen Variante mit 10.000 Newton. Eine eingebaute Rutschkupplung schützt vor einer Überlastung.

Auch der neue Antrieb LA35 hat, wie bereits vom LA36 gewohnt und bekannt, ein besonders robustes Gehäuse aus Metall. Feuchtigkeit, Staub, Kälte und Vibrationen machen ihm nichts aus - für ihn gelten die gleichen Schutzarten. Je nach Anforderung kommen verschiedene Varianten zum Einsatz, die sich in Hublänge und Verstellgeschwindigkeit unterscheiden. Die Hublänge variiert zwischen 100 und 600 Millimeter, die maximale Verstellgeschwindigkeit beträgt bis zu 30 Millimeter in der Sekunde. Der neue Antrieb arbeitet mit einer Betriebsspannung von 12 oder 24 Volt, hat eine integrierte Elektronik und ist SPS-kompatibel. Er kann mit einer speicherprogrammierbaren Steuerung verbunden und geregelt werden. Die absolute Lagerückmeldung erfolgt über eine Digital/Analog-Signalwandlung. Ausreichend Kraft hat der LA35 ebenfalls. Er bewegt bis zu 6.000 Newton. Variable Aufnahmen bieten die Möglichkeit, den Antrieb für viele verschiedene Anwendungen einzusetzen.

Dr. Peter Stipp, stipp@hoppenstedt.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ultraschall-Prüfsystem: Auf Herz und Nieren

Ultraschall-PrüfsystemAuf Herz und Nieren

Wenn bei einem Hochgeschwindigkeitszug bei Tempo 300 ein Rad bricht, kann es schnell zu einer Katastrophe kommen. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, haben NDT Systems & Services und Parker Hannifin eine automatische Radprüfanlage entwickelt.
…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Linearantrieb: Kraftvoller Verstellantrieb

LinearantriebKraftvoller Verstellantrieb

Seit vielen Jahren beliefert das dänische Unternehmen Linak Hersteller von Solartrackern mit speziell entwickelten Antriebssystemen und hilft dabei, die Nutzung der Sonnenenergie nutzbar zu machen. Das jüngste Mitglied im Produktportfolio für die Solar-Branche ist der Aktuator LA37.

…mehr
Solarverstellantriebe: Der Sonne folgen

SolarverstellantriebeDer Sonne folgen

Wer Sonnenenergie für die Stromgewinnung effizient nutzen will, kommt um das Thema Nachführen nicht herum. Damit sich die Investitionen auf lange Sicht wirklich lohnen, müssen die Systeme zum Folgen der Sonne allerdings viele Anforderungen erfüllen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung