Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Rüstzeiten reduzieren

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Driveline-StellantriebeRüstzeiten reduzieren

Gerade an Produktionsmaschinen mit kleinen Losgrößen, häufigen Formatwechseln oder variierenden Produktgrößen bietet es sich an, durch eine Minimierung der Einrichtzeiten die Produktivität und damit die Wettbewerbsfähigkeit entscheidend zu steigern. Mit den neuen kompakten Driveline-Stellantriebe AG03 und integrierter Busschnittstelle gelingt die Automatisierung von Vorschub- und Hilfsachsen sowie die Verbesserung der Maschinen- beziehungsweise Prozesseffizienz ohne großen Aufwand. Dies gilt besonders auch für Einbausituationen mit beengten Platzverhältnissen. Selbst bei einem Achsabstand von nur 37 Millimetern behindern sich zwei benachbarte Driveline-Antriebe in keinster Weise. Die bewährte Hohlwellenkonstruktion erleichtert überdies die Montage beziehungsweise die Substitution eines manuellen Verstellelementes an bestehenden Anlagen.

sep
sep
sep
sep
Driveline-Stellantriebe: Rüstzeiten reduzieren

Der Stellantrieb integriert in einem kompakten Gehäuse mit nur 80 Millimeter Tiefe das Positionsmesssystem, die komplette Regelelektronik sowie die Feldbusschnittstelle für Profibus DP beziehungsweise CANopen. Der bürstenlose 24V-EC-Motor liefert 50 W, arbeitet verschleißfrei und bietet somit eine hohe Lebensdauer. Das absolute magnetische Messsystem mit 1.600 Schritten pro Umdrehung und ±6.250 Umdrehungen stellt Positionswerte mit hoher Auflösung zur Verfügung. Referenzfahrten beim Einschalten der Antriebe erübrigen sich. Das magnetische Messsystem erweist sich außerdem als unempfindlich gegen Verschmutzung, Feuchtigkeit, Schock und Vibrationen.st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Spannsystem: Auf den Punkt gespannt

SpannsystemAuf den Punkt gespannt

Rüst-, Wechsel- und Nebenzeiten zu verringern waren die Intentionen, mit denen sich SHW Casting Technologies mit Sitz in Königsbronn an die Hoffmann Group wandte. Der Zulieferer für die Windenergiebranche weiß um den Aufwand einer maßhaltigen Fertigung für die Rotornaben der Windkraftanlagen: Nicht allein die Größe und das Gewicht von 40 Tonnen machte die Spannung bis dahin zu einer extrem aufwändigen Arbeit.

…mehr
Boxenstopp: Gut aufgerüstet

BoxenstoppGut aufgerüstet

Erst durch einen systematischen Angriff über ganze Bereiche lassen sich unproduktive Nebenzeiten nachhaltig in die Knie zwingen. Mit Hilfe der Spannexperten von AMF geht Auma Riester die Aufgabe systematisch an und verbessert die Produktivität in der Schwer- und Leichtzerspanung drastisch. Das Einrichten einer personalintensiven dritten Schicht kann so noch warten.
…mehr
Flexible Werkstückspannsysteme, Schnellwechselsysteme, Spann- und Greifsysteme, Spannelementsysteme: Von Killern und Zeitfressern

Flexible Werkstückspannsysteme,...Von Killern und Zeitfressern

Rüstzeiten an Werkzeugmaschinen bieten noch viel ungenutztes Potenzial zur Produktivitätssteigerung. Einzelne Verbesserungsmaßnahmen bringen hier nur Teilerfolge. Chefredakteur Hajo Stotz beschreibt Wege, wie sich durch die Optimierung der gesamten Prozesskette die unproduktiven Nebenzeiten um 80 Prozent und mehr reduzieren lassen.
…mehr
Tensorschrauber: Von robust bis filigran

TensorschrauberVon robust bis filigran

fertigt MTU Großmotoren und deren Steuerungselektronik in Eigenregie. Bei deren Montage werden unter anderem selbstschneidende Schrauben zweistufig in Kunststoff eingeschraubt. Dazu verwendet der Motorenhersteller dokumentationsfähige Tensorschrauber von Atlas Copco Tools – einen sogar mit automatischer Schraubenzuführung.

…mehr
Fahständermaschine: Entführen in drei Welten

FahständermaschineEntführen in drei Welten

und vielleicht auch verführen wird die Hommel Gruppe Interessenten auf der Metav 2010. Auf über 1.000 Quadratmeter präsentiert das Unternehmen moderne CNC-Maschinen für profitables Drehen, Fräsen und Kreuzschleifen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung