Drehgeber

Für die Integration in Feldbus-Umgebungen

nach dem Profibus-Standard hat der bekannte Hersteller Heidenhain seine Drehgeber um weitere neue Varianten erweitert. Die Standard-Drehgeber der Baureihe ROC / ROQ 400 in der Baugröße mit 58 Millimeter Gehäuse-Durchmesser sind jetzt auch mit dem Profinet-Interface erhältlich. Die Drehgeber mit Profibus-Interface unterstützen aktuell das DP-V2 Geräte-Profil und sind damit grundsätzlich den Anforderungen für die Robotersteuerung und der Fertigungstechnik gewachsen.

Der Verdrahtungsaufwand bei der Integration in ein Profibus-System entfällt bei diesen Ausführungen, da sich die Verbindung mittels Flanschdosen schnell und sehr einfach herstellen lässt. Einen weiteren Vorteil bietet diese Verbindungstechnik zudem während der Inbetriebnahme, denn es reduziert sich das Risiko von ESD-Schäden am Messgerät.

Absolute Drehgeber mit Profibus umfassen die Singleturn-Ausführungen ebenso wie die Multiturn-Geräte und können entsprechend den Applikationsanforderungen konfiguriert und parametriert werden.

Neu im Drehgeber-Programm der Traunreuter Firma sind Versionen mit Profinet-Interface. Diese Geräte unterstützen die Funktionen der Klasse 4 (volle Skalierungs- und Preset-Funktionen) und bieten die Ethernet-basierte Echtzeit- und IT Kommunikation. Ihren Einsatz finden sie sowohl in den Anlagen der Fertigungs- als auch der Prozessautomatisierung sowie auch in Antriebsanwendungen.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

I/O-Modul

I/O-Modul für serielle Schnittstellen

Turck erweitert seine ultrakompakte I/O-Modulfamilie TBEN-S um eine Variante für serielle Schnittstellen. Das TBEN-S-2COM bindet Geräte mit RS232- oder RS485-Schnittstelle direkt im Feld an Steuerungen mit den Protokollen Profinet, Ethernet/IP oder...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

HMS auf der HMI

Schnelle Kommunikation

Die neue Anybus Compact Com 40er-Serie von HMS Industrial Networks ist für Profinet Version 2.31 zertifiziert und erfüllt damit die höchste Konformitätsklasse (Conformance Class C) und die höchste Netzlastklasse (Netload Class III).

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Steuerungstechnik

Standardlösung für Superlative

Müssen weltweit Bohrinseln, Brücken oder Transportraketen für Satelliten mal kurz von A nach B befördert werden, hört man meist den Namen „Kamag“. Das Ulmer Traditionsunternehmen entwickelt und baut mobile Plattformen zum Transportieren von...

mehr...

Renesas und KW Software

Neues Software-Release

Anlässlich einer Pressekonferenz während der SPS IPC Drives kündigten Renesas Electronics Europe, führender Anbieter hochmoderner Halbleiterlösungen, und KW-Software, Anbieter von Software-Technologien für die Automatisierung, ein neues...

mehr...

Drehgeber

Auf Wunsch seewasserfest

TWK-Elektronik hat seine Baureihe elektromagnetischer Drehgeber in Zweikammerbauweise um Modelle mit Ethernet-basierten Profinet- und Ethercat-Schnittstellen erweitert. Da hierbei die Einstellung von Adresse, Baudrate oder Abschlusswiderständen über...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite