Drehgeber

Anbaudrehgeber mit neuer Schnittstelle

Die Acuro-Drehgeber gibt es in zwei Varianten, als Drive- und Industry-Serie. Der erste Typ ist ein volldigitaler Motor-Drehgeber für Betriebstemperaturen bis 120 Grad Celsius, Drehzahlen von 10.000 Umdrehungen pro Minute im Dauerbetrieb, einer 500 kHz Bandbreite sowie einem störsicheren Multiturn-Konzept. Die Industryserie bezeichnet Absolut-Drehgeber für die breite Vielfalt industrieller Anwendungen wie Druck- und Verpackungsmaschinen, Aufzügen oder Windkraftgeneratoren. Die Stärken sind neben der kompakten Bauweise (nur 50 Millimeter Länge für Single- oder Multiturn), die Hilfen für Inbetriebnahme und Betrieb wie beispielsweise Diagnose-LED, Preset-Taste mit optischer Rückmeldung, Statusmeldung sowie optional die Anzeige „tico“. Für schnelle Regelaufgaben können die Sinus/Cosinus-Signale genutzt werden. Alle gängigen Feldbusschnittstellen, auch die neu entwickelte Drive-CLiQ, stehen zur Verfügung. Diese zeichnet sich durch besondere Flexibilität und Vielseitigkeit aus und ist Bestandteil der Siemens-Antriebsgeneration Sinamics. Die Plug and Play-Funktionalität spart Anwendern Zeit bei der Inbetriebnahme sowie bei erforderlichen Änderungen beziehungsweise Einbindungen neuer Komponenten. Der große Vorteil ist, dass es nur ein Standard Drive-CliQ Kabel mit standardisiertem Stecker für alle Sinamics Systemkomponenten einschließlich Positionsgeber gibt. Unterschiedliche Kabeltypen für Resolver, Inkremental- oder Absolut-Drehgeber (sin/cos 1 Vss beziehungsweise SSI-/EnDAT-Protokoll) entfallen. Dies bringt eine erhebliche Vereinfachung in der Logisitk, sowie bei der Inbetriebnahme.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absolutdrehgeber

Hart im Nehmen, stark im Geben

ist der neu entwickelte Drehgeber Acuro-XR von Hengstler. Auf langen Betrieb bei Höchstlast auch unter extremen Umweltbedingungen ausgelegt, beweist der Drehgeber seine Stärken in verschiedenen Anwendungen: In Pressen, Baumaschinen, Nutzfahrzeugen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Akquisition

Wettbewerbsfaktor Know-how

Auf der Motek wurde aus SKF Motion Technologies Ewellix. Wir sprachen mit Swen Wenig, Geschäftsführer von Ewellix in Deutschland, über die Vorteile von Know-how und der Automatisierungstechnik als Wachstumsmarkt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite