Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Universelle leistungsstarke Motorsteuerung

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

ControllerUniverselle leistungsstarke Motorsteuerung

sep
sep
sep
sep

Der XPS Controller ist eine äußerst leistungsstarke und einfach zu bedienende Motorsteuerung, die hochpräzise Bahnsteuerungen ermöglicht sowie exzellente und umfassende Möglichkeiten der Programmierung bietet. Das Gerät vereint einfache Bedienung mit modernsten Methoden zur hochgenauen Steuerung und Synchronisierung komplexer Bewegungssequenzen mit Hilfe von Programmierbefehlen, Triggern oder externen Eingaben. Mit bis zu 8 Treibermodulen ausrüstbar, eignet er sich für den Betrieb von sämtlichen Newport-Positionierern (außer PM500) und zahlreichen Modellen anderer Hersteller, unabhängig davon, ob sie nun Schrittmotoren, DC-Servomotoren, bürstenlose DC-Linear- oder Rotationsmotoren, Tauchspulenantriebe oder piezoelektrische Antriebe verwenden. Die Motorsteuerung verfügt über eine leistungsstarke 10/100 Base-T Ethernet Schnittstelle mit TCP/IP Protokoll. Sämtliche Softwaretools sind über eine Web-Page im Controller zugänglich und für den Datentransfer vom beziehungsweise zum Controller wird FTP verwendet. Damit ist das Gerät automatisch mit praktisch jedem Betriebssystem kompatibel (z. B. Win 2000, Win XP). Im Netzwerkbetrieb können Unix-, Linux- und Windows-Benutzer gleichzeitig auf den XPS Controller zur Programmentwicklung, zur Fernsteuerung, zum Datentransfer oder für Diagnoseaufgaben zugreifen. Einzelne Positionierer können zu Positioniergruppen zusammengefasst werden, um mit einfachen Befehlen komplexe Bewegungen zu realisieren, wie synchrone Bewegungen von bis zu acht Achsen, xy-Bahnkurven, Splines oder komplexe PVT-Trajektorien. Mit einem umfassenden Satz von Funktionen zur Fehlerkompensation wie für Umkehrspiel, Linearfehler oder zur ein-, zwei- und dreidimensionalen Fehlerkorrektur stehen zahlreiche Optionen zur Verfügung, um die Genauigkeit in der Anwendung zu verbessern. Sämtliche Kompensationen, auch die komplexe dreidimensionale Fehlerkorrektur, werden dynamisch im Regelzyklus mit einer Frequenz von 10 kHz berücksichtigt.st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Karl-Heinz Klumpe

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr
Dr. Bernd Schimpf

Dr. Bernd Schimpf ist VorstandssprecherVeränderungen im Wittenstein-Vorstand

Dr. Bernd Schimpf, Vorstandsmitglied der Wittenstein SE, ist zum Vorstandssprecher der Unternehmensgruppe bestellt worden.

…mehr
European - Extremely Large Telescope

Aktoren für das größte Teleskop der WeltPhysik Instrumente liefert Antriebstechnik für ELT

Die Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) beauftragte das Karlsruher Unternehmen Physik Instrumente (PI) mit der Lieferung von Aktoren für das größte Teleskop der Welt.

…mehr
Treffen in der Startaufstellung beim Heimspiel in Berlin-Tempelhof

FIA Formula EAntriebsstrang-Entwicklung: Schaeffler und Audi kooperieren

Schaeffler und Audi kooperieren bei der Entwicklung des Antriebsstrangs für die nächsten drei Generationen des Formel-E-Rennautos.

…mehr
Dr. Karl-Walter Braun und Eugen Elmiger

maxon motor mit weiterer UmsatzsteigerungNeue Rekordmarke von 422.5 Mio. CHF

Die maxon motor Gruppe hat 2016 ihren Umsatz weiter gesteigert. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Umsatz um 5% auf die neue Rekordmarke von 422.5 Mio. CHF.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung