Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Anschaltung am Energiebus

Antrieb für Sensor-SchrauberLeise Schrauber mit Feingefühl

Mikro-Sensor-Schraubsysteme

Leise, hoch dynamische Kleinstantriebe mit großer Leistung in kleinem Bauraum erlauben es, Kleinkomponenten sachgemäß mit Hilfe von robusten Sensor-Schraubern zu montieren.

…mehr

AnschaltbaugruppenAnschaltung am Energiebus

Mit den neu entwickelten Anschaltbaugruppen können SEW Eurodrive- und Siemens-Antriebe direkt am Energiebussystem podis angeschaltet werden. Diese Anschaltmodule sind speziell auf das herstellerspezifische Protokoll Movilink für Movimot-Motoren von SEW Eurodrive und auf das Protokoll USS für die Frequenzumrichter-/Motorserie Micromaster/Combimaster von Siemens zugeschnitten.

sep
sep
sep
sep
Antriebstechnik (AT),: Anschaltung am Energiebus

Die neuen Module rationalisieren die Verbindung der Antriebe mit dem speisenden Netz, der Steuerspannung und dem Feldbus Profibus-DP. Sie werden über Durchdringungs-Kontaktierung (Piercing) mit dem 7-poligen Energiebus-Flachkabel verbunden. Die Kommunikation zwischen dem Anschaltmodul und den Movimot-Motoren erfolgt über die galvanisch getrennte RS485-Schnittstelle; die Kommunikation zu den Siemens-Antrieben erfolgt über die Schnittstelle RS232. Von der Anschaltbaugruppe führt eine mit Steckverbinder konfektionierte Hybridleitung direkt zum Antrieb. Über M12-Steckverbinder können wahlweise vier 2- oder 3-Drahtsensoren, beziehungsweise zwei 2- oder 3-Drahtsensoren und zwei Aktoren angeschlossen werden – dies entscheidet der Anwender per Software und Adresszuweisung. Alle aktuellen Schaltzustände werden an der Moduloberseite über LEDs angezeigt. Wichtig für den Anwender ist auch, dass diese Anschaltbaugruppen aufgrund der Schutzart IP 65 in rauer Industrieumgebung eingesetzt werden können. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Anschaltbaugruppe: Kopplung mit Profibus-DP

AnschaltbaugruppeKopplung mit Profibus-DP

Eine neue Anschaltbaugruppe ermöglicht jetzt auch die Kopplung des Energiebus-Systems Podis mit dem Profibus-DP Netzwerk. Die Ansteuerung und Parametrierung von dezentral drehzahlgeregelten Antrieben erfolgt dabei direkt über Profibus-DP.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Wieland-Gruppe: Neuordnung der Geschäftsführung

NewsWieland-Gruppe: Neuordnung der Geschäftsführung

Herr Robert Raith ist mit Wirkung vom 06. September 2007 zum alleinigen Geschäftsführer der Wieland Holding in Bamberg bestellt worden.

…mehr
News: Wieland Electric: Windkrafttürme rationell installieren und optimal ausleuchten

NewsWieland Electric: Windkrafttürme rationell installieren und optimal ausleuchten

Türme von Windenergieanlagen müssen aus Sicherheitsgründen vollständig und sicher ausgeleuchtet sein. Bislang kamen Leuchtstofflampen mit Notlichtfunktion zum Einsatz, deren relativ kurze Wartungsintervalle und geringe Lebensdauer aber von Nachteil sind. Außerdem ist eine herkömmliche Installation im Turm arbeits- und zeitaufwändig. Eine effektive Lösung bietet das bewährte Energiebussystem Podis mit den neuen Highpower-LED-Leuchten Podis LED von Wieland Electric.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mikro-Sensor-Schraubsysteme

Antrieb für Sensor-SchrauberLeise Schrauber mit Feingefühl

Leise, hoch dynamische Kleinstantriebe mit großer Leistung in kleinem Bauraum erlauben es, Kleinkomponenten sachgemäß mit Hilfe von robusten Sensor-Schraubern zu montieren.

…mehr
Korrosionsschutz nsd tupH

OberflächenveredelungNord bietet Antriebssysteme mit der Oberflächenveredelung nsd tupH

Für raues Klima und raue Behandlung bietet Nord Drivesystems Antriebssysteme mit der Oberflächenveredelung nsd tupH an.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung