Abdeckbänder

Nicht nur sauber, sondern rein

halten Abdeckbänder Linearachsen und schützen damit den Antrieb im Innern gegen rauhe Umgebungseinflüsse wie Staub, Holz- und Metallspäne. Umgekehrt verhindern sie aber auch das Austreten von Schmiermitteln oder Abrieb aus dem Linearantrieb und senken auch den Geräuschpegel. Die neuen Abdeckbänder für Linearachsen, die Faigle auf den Markt bringt, ermöglichen mit wesentlich engeren Fertigungstoleranzen die kompaktere Auslegung dieser Antriebskomponenten. Die Abdeckbänder bestehen aus dem Kunststoff PAS PU 90 AH. Es handelt sich um ein hydrolysebeständiges, für den Einsatz in feuchter Betriebsumgebung geeignetes Polyurethan und es besitzt 90 Shore-Härtegrade, sowie eine hohe Abriebfestigkeit und Rückstellfähigkeit. Das österreichische Unternehmen stellt die Profile mit dem so genannten Rotationskalibrationsverfahren her. Durch die Kombination von Kalandrierung und Kalibration erreicht dieses im Vergleich zu früheren Verfahren eine wesentlich höhere Genauigkeit bei reproduzierbaren Produktionsverhältnissen. Die Abdeckbänder erhalten eine sehr gute Oberflächenqualität, sind dadurch leichter zu reinigen und laufen mit weniger Reibung. Das spart Energie. Der Oberflächenglanz bringt die nach RAL-Norm frei wählbaren Farben sehr gut zur Geltung. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearachsen

Mobil auf der Achse

Roboterachsen. Die Automatisierung nimmt quer durch alle Branchen rasant zu und damit der Einsatz von Industrierobotern. Zahlreiche Produktions- und Logistikprozesse wären ohne sie längst nicht mehr vorstellbar.

mehr...

Linearachsen

Linearsystem geht in Serie

Das ursprünglich kundenspezifisch entwickelte Compactmodul CKK mit der Abdeckung „Resist“ hat Bosch Rexroth jetzt in das Standard-Produktprogramm der Lineartechnik überführt.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Interview mit René Erdmann

„Vor allem einfach“

Igus hat für seine Drylin E-Linearachsen die Steuerung Dryve entwickelt, die über jedes Tablet oder Smartphone parametriert werden kann. René Erdmann, Leiter des Geschäftsbereichs Drylin E, erklärt Chefredakteur Hajo Stotz die Details.

mehr...
Anzeige

Linearachsen

Kurzer Laufwagen für längere Verfahrwege

Hiwin bietet jetzt auch die Baugröße 86 seiner einbaufertigen Linearachsen aus der Serie KK mit kurzem Laufwagen an. Während die Standardlänge der Laufwagen bisher 116 mm betrug, waren die kurzen Varianten mit einer Länge von 84 mm lediglich für die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Linearachse

RP-160 für vertikale Anwendungen

Die Produktfamilie R-Plus System aus der Actuator Line von Rollon umfasst Linearachsen mit Zahnstangenantrieb. Die neue Lineareinheit RP-160 ist für hohe axiale Kräfte ausgelegt, effizient bei langen Hüben und auch für vertikale Anwendungen geeignet.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite