Antriebstechnik

Allied Motion ist neuer Eigentümer von Heidrive

Die Münchner Private Equity Gesellschaft Palero Invest hat mit Wirkung zum Januar 2016 alle Anteile an der Heidrive GmbH verkauft. Käufer ist der US-Antriebstechnikspezialist Allied Motion Technologies Inc.

Helmut Pirthauer, Heidrive CEO, Richard S. Warzala, Vorstandsvorsitzender und CEO von Allied Motion, und Steffen Hirsch, Heidrive CFO.

Fast zwei Jahre lang war Palero Invest Eigentümer des Kelheimer Unternehmens. In dieser Zeit konnten die Kelheimer ihr Produktportfolio erfolgreich weiterentwickeln und vor allem in der Servotechnologie enorme Fortschritte erzielen. Im anspruchsvollen Markt der Antriebstechnik hat sich Heidrive eine starke Präsenz aufgebaut und zählt namhafte Hersteller aus der Robotik, Luftfahrt, Industrie und weiteren Branchen zu seinen Kunden. Auf der SPS im vergangenen November bewies der Kelheimer Spezialist für kundenspezifische Antriebslösungen, dass er den steigenden Ansprüchen an moderne Antriebstechnik gewachsen ist. Um die Nachfrage nach immer individuelleren Antriebslösungen zu bedienen, setzt Heidrive auf ein ausgeklügeltes Baukastensystem. Dies ermöglicht den Kunden, aus einer Bandbreite von Komponenten und Leistungsabstufungen und damit insgesamt rund 5,5 Millionen unterschiedlichen Antrieben zu wählen. Mit der kürzlich eingeführten Servobaureihe HeiMotion Dynamic kann Heidrive künftig auch sehr spezielle Applikationen, welche eine hochdynamische Performance benötigen, realisieren. Mit einer innovation Entwicklungsabteilung und langjähriger Erfahrung in der Umsetzung komplexer Anwendungen blicken die Kelheimer mit Selbstbewusstsein in die Zukunft.

Anzeige

Der Käufer Allied Motion Technologies ist ein international aufgestellter Hersteller von Antriebstechnik-Produkten mit Sitz im US-Bundesstaat New York. Mit weiteren Standorten in den US-Bundesstaaten Ohio, Michigan und Alabama, Niederlassungen in Mexico und China sowie europäischen Standorten in den Niederlanden, Schweden und Portugal ist der Konzern international stark vertreten. Das Unternehmen entstand aus der seit den 1960er Jahren im Bereich Energieüberwachung aktiven Hathaway Corporation. Diese verkaufte in 2002 den Bereich Energie- und Prozessausstattung, welcher seitdem unter dem neuen Namen Allied Motion Technologies firmiert. Mit der Namensgebung zeigte sich bereits die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf den Bereich Motion Control. Durch den Erwerb diverser Antriebstechnik-Unternehmen in den USA und Europa baute Allied Motion ein breites Portfolio an Produkten und Antriebslösungen auf, mit dem ein internationaler Markt bedient wird. Damit ist die Allied Motion Technologies auf dem Weg zu einem führenden Anbieter in diesem zukunftsträchtigen Segment.

Mit dem Erwerb von Heidrive will der US-Konzern seine Präsenz in Europa stärken. Ziel ist die Erschließung neuer Märkte und der Zugewinn an Entwicklungs-Know-How durch die Antriebstechnik-Experten von Heidrive. Mit dem im bayerischen Kelheim ansässigen Servomotorenhersteller hat Allied Motion einen starken Partner für die Positionierung auf dem deutschen Markt gefunden. Laut Richard S. Warzala, Vorstandsvorsitzender und CEO von Allied Motion, ist die Übernahme von Heidrive ein wichtiger Schritt in der globalen Wachstumsstrategie des US-Konzerns.

Mit dem starken US-Konzern im Rücken wird Heidrive die Fertigung und den Ausbau des HeiMotion-Servobaukastens an den bisherigen Standorten Kelheim (Bayern) und Mrákov (Tschechische Republik) weiter vorantreiben. Die Entwicklung innovativer Antriebstechnik und die Realisierung kundenspezifischer Antriebslösungen stehen unverändert im Fokus des Unternehmens. Die Geschäftsführung der Heidrive GmbH wird weiterhin von Helmut Pirthauer (CEO) und Steffen Hirsch (CFO) ausgeübt. Damit ist Heidrive auch in Zukunft der erste Ansprechpartner für anspruchsvolle Kunden, die eine individuelle und hochperformante Antriebslösung benötigen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rundtisch

Individuell konfigurierbar

Sauter hat im Bereich Rundtische verschiedene Baureihen mit unterschiedlichen Baugrößen im Portfolio. Zusätzlich zu den Baureihen RT Torque und Speed mit Direktantrieb bietet das Unternehmen die Baureihe Sauter RT Compact an, die über ein...

mehr...

Motek 2019

Neuer Werkstoff für Keilwellen

Mit neuen Keilwellen aus 42CrMo4-Vergütungsstahl erweitert Mädler sein Sortiment an Keilwellenverbindungen. Das neue Material sorgt dafür, dass sich entweder die Dimensionierung der Keilwellen verringern oder ihre Belastbarkeit erhöhen lässt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Dezentrale Servoantriebe

Die Luft muss raus

Der Onlinehandel boomt. Standardisierte Kartonagen sind allerdings oft zu groß, wodurch auch jede Menge Luft transportiert wird. Um das Volumen zu reduzieren, hat ein Verpackungsspezialist eine technische Lösung entwickelt.

mehr...
Anzeige

Schrittmotor

Kompakt mit hohem Drehmoment

Mit dem SCA5618 bietet Nanotec einen Schrittmotor mit 15 bis 30 Prozent mehr Drehmoment als vergleichbare Motoren mit Flanschgröße 56 mm (NEMA 23). Dank einer verbesserten Statorgeometrie und optimierter Magnetmaterialien ist das...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite