Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

ABB-Antriebsregler bietet neue Funktionen

Antriebstechnik von Siemens und RockwellVom Hybridsystem zum doppelten Standard

Karl-Heinz Klumpe

Die KHS-Gruppe bietet die Antriebstechnik ihrer Verpackungsanlagen nun durchgängig in zwei verschiedenen Varianten an.

…mehr

Industrial-Drive-FrequenzumrichterABB-Antriebsregler bietet neue Funktionen

Die neuen Merkmale der Industrial-Drive-Frequenzumrichter von ABB bieten den Kunden zusätzlichen Nutzen durch größeren Funktionsumfang und höhere Flexibilität in der Antriebs- und Motorregelungstechnologie.

sep
sep
sep
sep
Single Drive-Frequenzumrichter-Schrankgerät ACS880-17

Die neuen Merkmale der Industrial-Drive-Frequenzumrichter der Serie ACS880 decken einen weiten Bereich von Kundenanforderungen ab, wie die Oberschwingungsreduzierung und die Energierückspeisung bei den Single-Drive-Frequenzumrichter-Schrankgeräten sowie eine optimierte rückspeisefähige Gleichrichtereinheit (RRU) für den Einsatz in Multidrive-Frequenzumrichtern. Zulassungen für Schiffe und explosionsgefährdete Umgebungen runden das Portfolio ab. Des Weiteren können über Mobilgeräte die Antriebe gewartet und auf Informationen zugegriffen werden.

Nutzung zurückgespeister Bremsenergie mit Single-Drive-Frequenzumrichter-Schrankgeräten

Die neuen rückspeisefähigen Single-Drive-Frequenzumrichter-Schrankgeräte ACS880 sind eine komplette, kompakte Antriebslösung für Energierückspeisung in das Versorgungsnetz. Die Geräte haben einen Leistungsbereich von 250 bis 3.200 kW und einen Spannungsbereich von 380 bis 690 V und stehen in den Schutzarten IP22 (Standard) bis IP42 und IP54 (Optionen) zur Verfügung. Diese rückspeisefähigen Frequenzumrichter zeichnen sich durch Leistungsfaktor Eins und niedrige Netzoberschwingungen aus und verfügen über eine große Anzahl von integrierten Merkmalen und Applikationsregelungsprogrammen.

Anzeige

Low Harmonic Drive-Schrankgeräte schonen das Versorgungsnetz

Die neuen Low Harmonic Drive-Schrankgeräte ACS880 sorgen für einen sehr geringen Oberschwingungsgehalt und schonen somit das Versorgungsnetz. Sie sind besonders für schwache Netze ausgelegt, bei denen Oberschwingungen ein kritischer Faktor sind. Die Geräte haben einen Leistungsbereich von 250 bis 3.200 Kilowatt und einen Spannungsbereich von 380 bis 690 Volt und stehen in den Schutzarten IP22 (Standard) bis IP42 und IP54 (Optionen) zur Verfügung. Verglichen mit Standardlösungen mit Diodeneinspeisung erzeugt der Frequenzumrichter ohne externe Filter oder Mehrpulstransformatoren sehr geringe Oberschwingungen und erreicht den Leistungsfaktor Eins. Die aktive Einspeiseeinheit kann die Ausgangsspannung erhöhen und auch bei Netzunterspannung die volle Motorspannung gewährleisten. Der Low Harmonic Drive hat zahlreiche integrierte Merkmale wie die direkte Drehmomentregelung (DTC) von ABB.

Rückspeisefähige Gleichrichtereinheit für Multidrive-Frequenzumrichter

Die neue rückspeisefähige Gleichrichtereinheit ACS880 (RRU) ist die neueste Entwicklung bei den Einspeiseeinheiten der ACS880-Multidrive-Frequenzumrichterserie. Sie wird in Mehrmotoren-Anwendungen eingesetzt, bei denen eine kosteneffiziente und robuste Netzrückspeisung gefordert wird. Die RRU ist mit einem Filtermodul ausgestattet und erreicht verglichen mit der IGBT-Einspeiseeinheit (ISU) eine höhere Leistungsdichte der Module. Auch bei Spannungseinbrüchen arbeitet die RRU zuverlässig.

Zertifizierung für den Schiffbau/Offshore-Einsatz als "Essential Equipment" für Schiffe

Die Schiffszulassung für ACS880-Single-Drive-Frequenzumrichter für die Wandmontage liegt vor. Die Zertifizierung durch führende Klassifikationsgesellschaften (ABS, BV, CCS, DNV GL, Lloyd’s Register, NK und RINA) stellt die Konformität mit den wichtigsten internationalen Marine-Anforderungen sicher. Die zertifizierten Antriebe für den Schiffs-/Offshore-Einsatz können für Winschen, Krane, Pumpen, Kompressoren, HLK, Querstrahlantriebe und Schiffsantriebssysteme eingesetzt werden. Diese Frequenzumrichter sind für anspruchsvolle Bedingungen vorgesehen und können aufgrund ihrer Kompaktheit sehr platzsparend an Bord untergebracht werden. Single Drive-Frequenzumrichter für die Wandmontage sind in drei Schutzarten (IP20, IP21 und IP55) erhältlich und erfüllen die Anforderungen an die Umgebungstemperatur, Vibrationen, Spannungs- und Frequenzschwankungen, EMV sowie Oberschwingungen. Die Elektronikkarten mit Schutzlack erhöhen die Zuverlässigkeit im rauen Schiffsbetrieb und Offshore-Bereich.

Zertifizierung für explosionsgefährdete Umgebungen

ABB-Motoren für explosionsfähige Atmosphären sind typgeprüft und für den drehzahlgeregelten Betrieb mit dem Industrial Drive ACS880 nach ATEX und IECEx zertifiziert. Die ATEX-zertifizierten, integrierten Schutzfunktionen des Frequenzumrichters, zahlreiche, leicht zu programmierende Optionen und die skalierbare Reglerperformance bilden zusammen mit den Motoren von ABB die Basis für einen sicheren Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen.

Schnelle, einfache Wartung und Informationsabruf mit Mobilgeräten

Die Industrial Drives ACS880 haben integrierte Funktionen zum Sammeln von Service-Informationen. Der Nutzer kann nach dem Herunterladen der neuen Drivebase-App von ABB den Frequenzumrichter einfach mit dem ABB-Service-Support verlinken. Bei einer Störung des Geräts generiert das Komfort-Bedienpanel einen QR-Code. Der Benutzer kann den QR-Code mit einem Mobilgerät scannen, das dann die Serviceseite von ABB aufruft. Er erhält so schnell wichtige Information über die Störung sowie Empfehlungen zu deren Behebung, ohne im Handbuch nachschlagen zu müssen.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 3,37 Milliarden Euro und beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in den Bereichen Energieversorgung, Industrie, Transport und Infrastruktur ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 145.000 Mitarbeiter.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Der Ausstellerbeirat

SPS IPC DrivesAusstellerbeirat unter neuem Vorsitz

Christian Wolf, Geschäftsführer der Hans Turck GmbH & Co. KG aus Mülheim an der Ruhr, übernimmt den Vorsitz des Ausstellerbeirats der SPS IPC Drives.

…mehr
Antriebsverstärker: Applikationen für wiederholten Bremsbetrieb

AntriebsverstärkerApplikationen für wiederholten Bremsbetrieb

Bei Sieb & Meyer gab es auf der SPS IPC Drives 2016 viel Neues zu entdecken: Das Lüneburger Unternehmen hat nämlich viele seiner bewährten Produkt-Klassiker im Bereich der Antriebs- und Einspeisetechnik weiterentwickelt.

…mehr
Sensoren: Realität in Daten erfassen

SensorenRealität in Daten erfassen

Auf der SPS IPC Drives 2016 zeigte Sick den Kunden und Besuchern die unterschiedlichen Möglichkeiten und Wege, um das Ziel – die smarte Fabrik – zu erreichen.

…mehr
Industrial IoT: Spectra fragt nach

Industrial IoTSpectra fragt nach

IIoT, als ein wichtiger Baustein der Industrie 4.0 Revolution, ist derzeit eines der Top-Themen in der Industrie. Spectra, Spezialist für industrielle Computeranwendungen, führte dazu auf der SPS IPC Drives eine Umfrage durch.

…mehr
Dr. Matthias Kirchherr

Dr. Matthias Kirchherr"Verbindungslösungen sind die Synapsen für die vernetzte Fabrik"

Von Anfang an war Lapp als Aussteller auf der Nürnberger Fachmesse für elektrische Automatisierung SPS IPC Drives vertreten. 2016 war der Führende Anbieter für integrierte Verbindungslösungen aus Stuttgart mit einem 320 Quadratmeter großen Stand vertreten. Dr. Matthias Kirchherr, Chief Sales Officer Europe / EMEA, resümiert.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung