Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special AMB>

Feri optimiert Axialstechwerkzeuge

Special AMB


FeriAxialstechwerkzeuge optimiert

Mit Sonderlösungen rund um das Axial- und Radialstechen hat sich der Werkzeughersteller FERI aus Fürstenfeldbruck einen sehr guten Namen in der metallverarbeitenden Industrie erarbeitet. Nun haben die Stechspezialisten nicht nur erfolgreich ihre Axialstechwerkzeuge optimiert, sondern erweitern mit eigenen, hoch leistungsfähigen VHM-HPC-Fräsern zusätzlich ihr Produktportfolio.

sep
sep
sep
sep
Feri: Axialstechwerkzeuge optimiert

Mit dem Werkzeugkonzept VKIF stellt FERI Axilalstechwerkzeuge etwa zum Herstellen von Magnetbuchsen oder verschiedenen Gehäusen zur Verfügung. Das VKIF System zeichnet sich durch hohe Genauigkeit und sehr gute Oberflächengüte aus. Mit VKIF kann der Anwender problemlos in allen Werkstoffen - auch in rost- und säurebeständigen Stählen - am vorstehenden Butzen vorbei in die Tiefe stechen. Stefan Geng: "Das erfolgreiche VKIF 25 gibt es nun ab Stechbreite 4, und das VKIF 40 mit 12er-Nut und spezieller, verbesserter Führung." Zusätzlich stellt FERI Adapterstücke etwa für den 5er- oder den 12er-Nutenstein bereit, so dass Stechschwerter der bisherigen Generation kompatibel mit den neuen sind. Stefan Geng: "Dank der Modifikationen beim VKIF 40 verbessert sich deutlich die Stabilität des Werkzeugsystems. Bei nahezu vibrationslosem Stechen weicht die Schneide nicht zur Seite aus. Der Hersteller kann nun noch schneller noch bessere Qualität wirtschaftlich herstellen."

Anzeige

Optimale Spankontrolle

Spanabfuhr, Performance und Wirtschaftlichkeit sind immer besondere Themen beim Stechen und daher stets im Fokus der Entwicklungsarbeit bei FERI. Stefan Geng: "Hier stecken große Potenziale, u. a. neue Maßstäbe in Sachen Prozesssicherheit und Produktivität zu setzen." So beispielsweise mit der FERI Werkzeugreihe ZM hs. Die Axialstechtools werden zum Beispiel im Gehäusebau zum Stechen von Nuten für Dichtringe auf Dreh- und Fräsmaschinen eingesetzt. Bei einer Stechbreite von 0,6 mm bis 3 mm und einer maximalen Stechtiefe von 6 mm ist es beim Vorwärts- wie auch beim Rückwärtsstechen besonders wichtig, dass die Späne schnell aus der Eingriffszone abgeführt werden. Bei angelöteten HM-Schneiden ist dies optimal gewährleistet. Nun schraubt Feri die HM-Schneide mit Wendeschneidplatte seitlich an. Stefan Geng: ¿Dadurch haben wir das Werkzeug unterm Strich günstiger gemacht. Der sehr gute, freie Spanfluss nach oben ist dadurch ebenfalls - wie beim Anlöten - gesichert."

Leistungsfähige HPC-Fräser

Mit VHM-HPC-Universal-Fräsern mit Halsfreistich erweitert FERI das Produktportfolio (lange Bauform Ø 3 bis 20 mm; extra lang Ø 4 bis 20 mm, einsetzbar bis 54 HRC). Nach dem Motto "made in Bavaria" verspricht FERI höchste Qualität und Leistungsfähigkeit. Stefan Geng: "Gerade beim Schruppen und Schlichten mit den HPC-typischen sehr hohen Eingriffstiefen- und Breiten für extreme Zerspanvolumina müssen die Werkzeuge von höchster Qualität sein, um die enormen Torsionskräfte an der Schneide wie auch die hohen Temperaturen in den verschiedensten Materialien zu meistern. Dazu haben die FERI-Fräser unter anderem vier Schneiden in Ungleichteilung für einen nahezu vibrationsfreien Schnitt sowie eine SUBRA Hyp Hochleistungsbeschichtung für optimalen Spanablauf und lange Standzeiten. Stefan Geng: ¿Mit unseren HPC-Fräsern sind gegenüber herkömmlichen Werkzeugen aus dem Marktumfeld je nach Applikation höhere Vorschübe möglich."

AMB, Halle 1, Stand A 52

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Circular Line CCR Fräser

FräserTrochoidal fräsen mit dem richtigen Werkzeug

Am AMB-Messestand von WNT ging es hoch her, denn der Zerspanungsspezialist aus Kempten hatte zahlreiche neue Werkzeuglösungen in petto, die das fachkundige Publikum anlockten. Einige dieser Produkte stellen wir hier vor.

…mehr
Schwenkeinrichtung: Drehen ohne Ende

SchwenkeinrichtungDrehen ohne Ende

Auf der AMB 2016 präsentierte Peiseler eine Reihe neuer Teilgeräte. „Es ist uns gelungen die Präzision und Leistungsfähigkeit bei einigen Geräten zu erhöhen“, betonte Dr. Benedict Korischem. „Dazu gehört auch die Entwicklung eines neuen Kühlkonzepts, das einige Modelle nun im S1-Dauerbetrieb laufen lässt."

…mehr
Anlagen für Automobilhersteller: MAG erweitert Produktionsanlagen um Automation und Peripherie

Anlagen für AutomobilherstellerMAG erweitert Produktionsanlagen um Automation und Peripherie

Ab sofort können Automobilhersteller und deren Zulieferer komplette Produktionsanlagen einschließlich eigener Automatisierung von MAG erhalten. Das betrifft unter anderem Anlagen zum Fertigen von Zylinderblöcken und -köpfen, Kurbelwellen, Getriebegehäusen und Fahrwerkskomponenten.

…mehr
Spannzangenfutter Captis-M von Röhm

WerkstückspannungRöhm präsentiert neues Spannzangenfutter

Mit dem manuell betätigten Spannzangenfutter Captis-M präsentierte der Spann- und Greiftechnik-Spezialist Röhm auf der AMB einen Allrounder für die Werkstückspannung.

…mehr
AMB-Messestand Meusburger

Meusburger auf der AMBNormalien als Wettbewerbsvorteil

Auf der AMB zeigte Meusburger sein umfangreiches Programm an Normalien – von spannungsarm geglühten Platten und Normstäben ab Lager bis hin zu Sonderplatten.

…mehr

Neue Stellenanzeigen

Anzeige
Anzeige