zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Additive Fertigung

Siebenfach höhere Baugeschwindigkeit

Laserstrahl-Schmelzen


SLM Solutions unterstreicht mit seiner neuen generativen Strahlschmelzanlage SLM 500 HL den konsequenten Schritt hin zu Produktionstechnik, um die Additive Fertigung fest neben den klassischen Verfahren zu etablieren. Die Anlage baut auf dem innovativen Konzept auf, das bereits im Vorjahr vorgestellt wurde, zielt jedoch mit einer bis zu sieben-fach höheren Baurate folgerichtig auf die Kleinserienproduktion ab. In der SLM 500 HL arbeiten zwei Laser nicht nur gleichzeitig und parallel („Dual spot scanning“), sondern bearbeiten mittels eines 1.000W-Lasers auch mehrere Pulverschichten in einem Schmelzvorgang. Die Entwickler haben dabei nochmals die Stillstandszeiten der Anlage minimiert. Ferner wartet die Anlage mit einem automatisierten Pulvermanagement auf, wodurch die zeitaufwendige manuelle Befüllung der Anlage entfällt. Laut Anbieter war das Interesse der Fachbesucher auf der Euromold sehr groß. -mc-

SLM Solutions GmbH, Lübeck, Tel. 0451/160 82-0, http://www.slm-solutions.com

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kooperationen

Neue Partnerschaften im 3D-Druck

Additive Fertigungstechnologien entwickeln sich rasant weiter. Längst haben sie ihren Weg in die industrielle Produktion gefunden und werden in immer mehr Anwendungsfeldern eingesetzt. Vorangetrieben wird diese Entwicklung durch Unternehmen wie...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Generatives Design

3D-Druck im Automobilbau

Additive Fertigungstechnologien kommen vermehrt in der Automobilproduktion zum Einsatz. Mit ihr können Komponenten leichter und stabiler gefertigt werden. Wie das geht, zeigt das Beispiel einer 3D-gedruckten Sitzhalterung.

mehr...