Additive Fertigung

Robotik-Anwendung: Additiv gefertigter Bronchialgreifer

Der Bronchialgreifer ist eine voll integrierte Einheit, die durch Druckbeaufschlagung der Greifereinheit mit integrierter Rückstellung eine Greifbewegung ausführt. Wölbt sich die einzelne Membran, werden in der hier gezeigten Ausführung die auf der Membran befestigten Greiferfinger um 3-4 mm geöffnet. In diesem Zustand ist der Bronchialgreifer in der Lage, Gewichte von bis zu 12 kg dauerhaft zu halten.

Durch Entlüftung des Greifers bewegen sich die Greiferfinger in die Ausgangslage zurück. Auch die Umkehrung des Funktionsprinzips hin zu einer Öffner-Lösung wurde durch einfaches Umkonstruieren erreicht.

Mit einem Gesamtgewicht von nur 19 g bietet der Bronchialgreifer Anwendern sowohl ökonomisch als auch ökologisch nachhaltige Vorteile. Kuhn-Stoff fertigt den Bronchialgreifer auf einer EOS Laser-Sinter-Anlage aus dem Kunststoff PA2200. Somit eignet sich der Greifer für Anwendungen ab -10 °C bis +70 °C. Durch die Flexibilität des Laser-Sinter-Verfahrens kann die Konstruktion inklusive der Greiferbacken leicht an spezifische Kundenwünsche angepasst werden. Gegen eine geringe Schutzgebühr können die Daten und eine Beschreibung der ausgeführten Variante bei Kuhn-Stoff angefordert werden.

-mc-

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

3D-Druck in Farbe

Jetzt auch in Farbe

Weiterentwickelte Technologien erschließen immer neue Möglichkeiten im 3D-Druck. Dies gilt für die produzierten Mengen, aber auch die Eigenschaften der Erzeugnisse. Mittlerweile lassen sich bereits fünf-stellige Stückzahlen wirtschaftlich...

mehr...