Formnext 2017

Proto Labs steigert DMLS-Kapazitäten für Metall-3D-Druck

Proto Labs, Hersteller für individuell gefertigte Prototypen- und Produktionsteile in Kleinserien, stellt auf der Formnext 2017 erweiterte Kapazitäten zur laserbasierten Herstellung von metallischen Produkten, dem sogenannten „Direct Metal Laser Sintering“ (DMLS), vor.

Mit den neuen DMLS-Kapazitäten kann Proto Labs jetzt nach eigenen Angaben achtmal größere komplexe Bauteile in Edelstahl herstellen als bisher (bis zu einem Volumen von 250 x 250 x 275 mm und einer Auflösung von 30μm). Durch die Erweiterungen konnte der Hersteller die Herstellgröße im Bereich Metall-3D-Druck um 800 Prozent steigern. cs

Proto Labs auf der Formnext: Stand D70 in Halle 3.1

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Druck in Farbe

Jetzt auch in Farbe

Weiterentwickelte Technologien erschließen immer neue Möglichkeiten im 3D-Druck. Dies gilt für die produzierten Mengen, aber auch die Eigenschaften der Erzeugnisse. Mittlerweile lassen sich bereits fünf-stellige Stückzahlen wirtschaftlich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige