Additive Fertigung

Gemeinsame Aktion

Additive Manufacturing

Um generative Fertigungsmethoden besser bekannt zu machen, haben sich zahlreiche Anlagenhersteller und Zulieferer entschlossen, gemeinsame PR-, Marketing- und Kommunikationsaktionen zu starten. Mit initiiert wurde die Initiative von Materialise NV mit Sitz in Leuven/Belgien. Außerdem sind 3D Systems Corporation, DSM Somos, Envisiontec, EOS, Objet, Realizer, Stratasys, Voxeljet Technology GmbH sowie Z Corporation an der ersten Phase des Projektes beteiligt. Zum Präsidenten der Initiative wählten die Unternehmen Todd Grimm von T.A. Grimm & Associates, Inc., dessen Unternehmen seit 13 Jahren Beratungsdienstleistungen und praktische Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich Rapid Prototyping anbietet. Er soll dafür sorgen, dass die Interessen aller Mitglieder gewahrt werden. -mc-

T.A. Grimm & Associates, Edgewood, Kentucky/USA Tel. 001/859-331-5340, tgrimm@tagrimm.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

3D-Druck in Farbe

Jetzt auch in Farbe

Weiterentwickelte Technologien erschließen immer neue Möglichkeiten im 3D-Druck. Dies gilt für die produzierten Mengen, aber auch die Eigenschaften der Erzeugnisse. Mittlerweile lassen sich bereits fünf-stellige Stückzahlen wirtschaftlich...

mehr...