Produktdaten-Management

Von 70.000 auf 700 reduziert

hat Argo-Hytos die internen Produkt-Bennungen. Der Hersteller von Fluidtechnik aus dem badischen Kraichtal hat ein einheitliches Produktdaten-Management (PDM) für die beiden Produktionswerke in Kraichtal und in Tschechien sowie die ausländischen Vertriebsgesellschaften auf Basis des PDM-Systems Profile von Procad entwickelt.

Mittels Profile und einer gemeinsamen technischen Grunddatenstruktur wird der unternehmensweite Austausch von Produktdaten von der ersten Produktidee über Konstruktion (Ideas, Pro/E) und Fertigung (SAP) bis zu Vertrieb und Service gesichert. Das bedeutet bei Argo-Hytos unter anderem:

- einen eindeutigen, für Konstruktion, Fertigung und Auslandsgesellschaften strukturierten Artikel- bzw. Materialstammsatz,

- und optimierte und auf den jetzt ausgelagerten zentralen Serverstandort in Friedrichshafen ausgerichtete Prozessabläufe.

Aufgrund des für die gesamte Gruppe gültigen Nummernschlüssels und der Klassifikation der Teile mittels Sachmerkmalleisten in Profile wurden die Bennungen von rund 70.000 auf 700 reduziert und in einem ersten Schritt 300 Teile eingespart. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Produktdatenmanagement

Stimmige Daten für alle

Wie stellt der rein kundenspezifisch arbeitende Werkzeug-, Modell- und Formenbau sicher, dass Produktentwicklung und Auftragssteuerung mit einheitlichen Daten arbeiten? Die Ausgangsbasis dafür könnte kaum anspruchsvoller sein.

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige