PLM

Des Pudels Kern

einer PLM Lösung ist die Integration mit CAD-Systemen. „Die Entlastung der Konstrukteure von Routinearbeiten und eine einfache und schnelle Datenverwaltung sind hier enorm wichtig“ erläutert Stefan Kühner, Marketing Manager beim Karlsruher PLM-Anbieter Procad, bei der Vorstellung der neuen Integration für Solid Edge ST3. „Wir haben unter anderem mehr Geschwindigkeit in die Datenzugriffe gebracht und die Bedienung vereinfacht.“ Durch den Einsatz neuer Speichertechnologien beschleunigt Pro File die Datenzugriffe bei der Bearbeitung großer Solid Edge-Baugruppen. Eine neue auf XML basierende Technologie ließ im produktiven Einsatz die Zugriffszeit auf eine Baugruppe mit circa 6.000 Teilen von sieben Minuten auf lediglich eine Minute sinken, so das Unternehmen.

Eine effiziente Art, große Baugruppen zu ändern, ist Managed Copy: Viele Unternehmen, vor allem im Sondermaschinen- und Anlagenbau, passen Grundkonzepte ihrer Maschinen an die Bedürfnisse der Kunden an. Die Lösung aus Karlsruhe für Solid Edge bietet optimale Unterstützung für die Änderungs- und Anpasskonstruktion. Ebenfalls neu ist die moderne Ribbonoberfläche mit der übersichtlichen Anordnung der Bedien-Icons. Neben Solid Edge unterstützt die PLM-Lösung ein breites Spektrum weiterer CAx-Applikationen. In Multi-CAD-Umgebungen können M-CAD-Systeme wie Inventor, Siemens NX, Catia, Solid Works sowie eine große Anzahl von E-CAD-Systemen eingebunden werden.

Anzeige

Übrigens: Das inhabergeführte Karlsruher Unternehmen entwickelt seit 1985 diese Lösungen und ist Partner bei weit über 800 Unternehmen. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...

Book Release

„Digitalisierung auf mittelständisch“

Viele deutsche Mittelständler verspüren derzeit diese unbestimmte Angst: Die Entwicklung bei Industrie 4.0, Digitalisierung und Big Data rast an uns vorbei und überrollt unser traditionelles Geschäft. Der Unsicherheit und dem Wissensbedarf, wie das...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...

Planungssoftware

Liebherr-Aerospace setzt auf HSi

Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden. Daher suchte Liebherr-Aerospace in Lindenberg nach einer Lösung, Änderungen von Serienkomponenten für Flugzeugfahrwerke effizienter und transparenter zu gestalten. So stellte der Zulieferer dem...

mehr...