PLM-Jahrbuch 2011

Integration erwünscht

Seit rund einer Dekade beschäftigt der Begriff Product Lifecycle Management (PLM) die Industrie. Waren es am Anfang vorwiegend die Hersteller und Anbieter von CAx- sowie Produktdaten Management-Systemen, stieg mit der Zeit auch bei den Unternehmen das Verständnis und die Akzeptanz für diesen neuen Ansatz in der Produktentwicklung. Vor allem große und IT-getriebene Unternehmen waren die ersten, die sich ernsthaft mit dieser Philosophie beschäftigten. Das Thema IT-Integration spielt heute eine große Rolle in den Unternehmen und PLM ist im betrieblichen Alltag angekommen.

In welchem Umfang – das war bislang allerdings unbekannt. Über PLM wird zwar viel berichtet, aber wie es in den Unternehmen wirklich aussieht, darüber existierte bis dato kein klares Bild. Wie weit ist die Integration von betriebswirtschaftlichen und technischen IT-Systemen fortgeschritten? Wie gut sind die Niederlassungen und externen Partner angebunden? Sind die versprochenen Synergieeffekte wirklich eingetreten? Das sind Fragen, die sowohl die Anwender- als auch die Anbieter-Seite beschäftigen. Die Fachzeitschriften eDM-Report und CAD/CAM Report haben deshalb in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut RAAD Research eine Marktstudie zum Thema „PLM-Potenziale 2011 - Status, Projekte und Integrationen“ durchgeführt. Befragt wurden über 300 Führungskräfte (IT-Leiter, Entwicklungsleiter und Controlling-Verantwortliche) in Unternehmen der Fertigungsindustrie mit mehr als 200 Mitarbeitern.

Anzeige

Die interessanten Ergebnisse der Umfrage sind im PLM-Jahrbuch 2011 nachzulesen, das sich als Nachschlagewerk für das Thema Product Lifecycle Management seit mehr als 20 Jahren (vormals als Computer Grafik Markt) fest am Markt etabliert hat. Es bietet Entscheidern und Verantwortlichen für Produktentwicklung und Informationstechnologie sowie allen, die sich mit dem Thema PLM befassen, wertvolle Informationen rund um das Product Lifecycle Management. sg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Druck

Lasersintern zu Spritzguss-Preisen

Der Kunststoff-Spezialist Igus hat sich im Bereich der additiven Fertigung eine starke Position aufgebaut – in der Bauteileherstellung ebenso wie bei der Entwicklung von 3D-Druck-Materialien für spezielle Anforderungen. Andreas Mühlbauer sprach mit...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...