PLM- und PDM-Software

Einen neuen Unterbau

erhielt die Software Teamcenter 2007 von UGS, die nach der Übernahme durch Siemens als Siemens PLM Software firmieren. Grundsätzlich handelt es sich dabei um ein Programm für das Produktdaten Management. Der Hersteller spricht allerdings von PLM-Software, da diese die Basis für das Product Lifecycle Management (PLM) darstellt. Diese bildet sozusagen die digitale Plattform für den gesamten Lebenszyklus aller Informationen zu Produkten von der Entwicklung bis zur Entsorgung.

Mit „neuer Unterbau“ ist in diesem Fall eine neue Software-Architektur auf Basis von SOA gemeint – übrigens die branchenweit erste einheitliche Architektur. Die Service-orientierten Architektur (SOA) soll ein einfach zu bedienendes User-Interface bieten und laut Anbieter die Betriebskosten der PLM-Software senken. Ein Aspekt davon ist die neue Entwicklungsumgebung (Business Modeler Integrated Development Environment - BMIDE) von Teamcenter. Mit der lässt sich die Software in größerem Umfang konfigurieren, statt sie durch Programmierung anzupassen. Durch Vorlagen und schnelle Server-Synchronisation lassen sich die Anpassungen zudem schnell auf verteilte Standorte übertragen. Die Gestaltung der Programmoberfläche und die Nutzerführung orientieren sich an Microsoft-Applikationen.

Um grobe Schnitzer bei der Entwicklung einer so umfassenden Software rechtzeitig zu beheben, hat eine ausgewählte Kundengruppe in den letzten Monaten im Rahmen des Leadership Programms die Lösung bereits in ihrem Produktionsumfeld eingesetzt. Dies brachte dem Hersteller nach eigener Aussage Erkenntnisse darüber, wie die SOA-Implementierung unterschiedliche Aufgaben für die Kunden vereinfacht. Neben einer schnellen Implementierung soll Teamcenter 2007 noch einfacher anzuwenden sein, was zu geringeren Betriebskosten führt. Die Gestaltung des User-Interfaces und die Nutzerführung orientieren sich an Microsoft-Applikationen. Einer dieser Pilotkunden ist Bosch und Siemens Hausgeräte (BSH). „Ich denke, dass wir unsere gesamten Betriebskosten senken können, indem wir durch das Windows-ähnliche User-Interface von Teamcenter 2007 Schulungskosten einsparen“, sagt Matthias Bronowski, Project Manager bei BSH. „Gerade in asiatischen Regionen wird das sehr nützlich sein, denn dort wachsen wir sehr schnell und stellen viele neue Leute ein. Es ist wichtig, diese neuen Mitarbeiter rasch auf den neuesten Stand zu bringen.“ BSH muss Daten an fast 40 verschiedene Forschungs- und Entwicklungsabteilungen weltweit verteilen und jede Person in diesen Abteilungen immer auf dem aktuellen Stand bezüglich neuester Produktinformationen halten. Als einzige Quelle für diese Informationen stellt Teamcenter 2007 mehr oder weniger das Rückgrat und die Relaisstation dar; somit bekommt jeder die Information, die er für den jeweiligen Prozess gerade benötigt. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Smart Industry

Neue Version Teamcenter Express

Teamcenter Express ist eine speziell konfigurierte Version der PDM/PLM-Software Teamcenter für Fertigungsbetriebe zur Organisation von Produktdaten und Prozessen, die nun von Siemens PLM Software in der Version 5.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Märkte + Unternehmen

Die Zukunft liegt in den Wolken

Über Wolken wurde viel gesprochen auf der Solidworks World in Kalifornien: Ganz verdrängt werden konnten aber auch im sonnigen Kalifornien die düsteren Konjunkturauswirkungen nicht. Viel lieber sprach man über die goldene Zukunft des Cloud...

mehr...

Produktionssysteme

Tiefgreifende Wirkung

Lösungen für das Produktdatenmanagement (PDM) haben sich inzwischen bei vielen Unternehmen etabliert. Die meisten haben nicht nur die Notwendigkeit des Datenmanagements erkannt, sondern auch damit begonnen, die Vorteile der PDM-Lösungen für ihre...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

3D-CAD

Eng verzahnt

Stationäre Industriegetriebe sind meist Einzelstücke. Jedes Getriebe muss auf Anhieb funktionieren, Prototypen werden nicht gebaut. Um Fehler zu vermeiden, entwickelt der Getriebebauer Keller seine digitalen Prototypen mit Hilfe des 3D-CAD-Systems...

mehr...

CAD-Produktentwicklung

Mehr Wachstum

will CAD-Anbieter Think 3 generieren, indem er seine indirekte Vertriebsorganisation in Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Skandinavien und Osteuropa erweitert – und dabei das europäische Partnernetzwerk über alle Geschäftsbereiche...

mehr...