Online-Konfigurator

Treppen laufen

bringt Kraft, heißt es in Sportlerkreisen, manchmal geht es aber auch zu sehr auf die Knie. Eines ist es ganz sicherlich: unvermeidbar. Maßgeschneiderte Treppen, Überstiege und mobile Plattformtreppen für den industriellen Einsatz können mit dem Produktprogramm Creaxess von Zarges konfiguriert werden. Mit Hilfe eines Online-Konfigurators kann das Produktprogramm unkompliziert über das Internet bestellt werden. Dieser Konfigurator hilft bei der Zusammensetzung der individuellen Produkte und setzt Änderungen schnell um. Er zeigt ein dreidimensionales Bild des künftigen Steigtechnik-Produkts, das aus allen Richtungen betrachtet werden kann.

Das Unternehmen aus dem bayerischen Weilheim geht hiermit einen neuen Vertriebsweg: Ausschließlich online über das Internet. „Neben der Geschwindigkeit beim Bestellvorgang ist die Visualisierung des individuellen Produktes ein großer Vorteil“, erläutert Produktmanager Michael Bauermeister. „What you see is what you get.“ Der Kunde wird während des gesamten Entwicklungsprozesses durch den Konfigurator geleitet. So kann er Treppen, Überstiege und mobile Plattformtreppen exakt an seine individuellen Anforderungen anpassen und durch die dreidimensionale Darstellung die Konstruktion in Echtzeit prüfen.

Jedes Endprodukt, online konstruiert, ist quasi ein Einzelstück. Es gibt keine Bestellnummern, sondern jedem Auftrag wird eine Auftragsnummer zugeordnet. Creaxess-Produkte können auch erstmal online zusammengestellt, abgespeichert und dann zu einem späteren Zeitpunkt bestellt werden. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kooperationen

Neue Partnerschaften im 3D-Druck

Additive Fertigungstechnologien entwickeln sich rasant weiter. Längst haben sie ihren Weg in die industrielle Produktion gefunden und werden in immer mehr Anwendungsfeldern eingesetzt. Vorangetrieben wird diese Entwicklung durch Unternehmen wie...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Generatives Design

3D-Druck im Automobilbau

Additive Fertigungstechnologien kommen vermehrt in der Automobilproduktion zum Einsatz. Mit ihr können Komponenten leichter und stabiler gefertigt werden. Wie das geht, zeigt das Beispiel einer 3D-gedruckten Sitzhalterung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Drucker

Für jede Prototypingphase

Stratasys zeigte auf der Rapid.Tech den 3D-Drucker F370 aus der F123-Serie live im Einsatz. Die F123-Serie eignet sich für jede Prototypingphase, von der Konzeptüberprüfung über die Designvalidierung bis hin zur Funktionsprüfung.

mehr...