Maschinenelemente

Formfedern und Laserteile

Auf das Herstellen von individuellen Formfedern und Laserteilen in Kleinmengen und Großserien für den Automobil- und Maschinenbau sowie der Medizintechnik ist die Gutekunst Stahlverformung spezialisiert. Der Produktionsschwerpunkt liegt bei Materialstärken von 0,1 bis 3,0 mm und 2 bis 150 mm Breite (bei Laserteilen bis 6000 mm). Auf modernsten Laser-, Biege- und Abkantmaschinen entstehen in Pfalzgrafenweiler aus jedem gewünschten Werkstoff und in jeder beliebigen – teilweise sehr komplexen - Form Teile mit lupenreiner Oberfläche, hoher Präzision (+/- 0,05 Millimeter Abweichung) und größtmöglicher Wiederholgenauigkeit. Erfahrene und gut geschulte Mitarbeiter unterstützen den Kunden von Anfang an und bieten passgenaue Lösungen auch bei ungewöhnlichen Anfragen. sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formfedern

Das kreative Potenzial

und die Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten von Formfedern, Blattfedern, Stanzbiegeteilen sowie Laserteilen und Drahtbiegeteilen sind so vielseitig wie ihre Fertigung. Beispielsweise müssen sie nicht selten mehrfach fallend auf bis zu fünf Ebenen...

mehr...

Formfedern

Vielseitig und komplex

sind die Gestaltungsmöglichkeiten von Formfedern. Gleiches gilt für ihre Herstellung. Oft werden sie mehrfach fallend auf bis zu fünf Ebenen gefertigt. Und genauso vielfältig wie ihre Einsatzmöglichkeiten sind auch ihre Geometrien sowie die...

mehr...
Anzeige

Kongress OT meets IT

Der Kongress OT meets IT bringt die beiden Welten zusammen. Welches Wissen bringen die beiden Bereich in eine Produktion mit ein? Wie können OT und IT voneinander lernen? Wie lässt sich OT-Kompetenz in IT-Lösungen abbilden? Antworten drauf liefern Referenten aus beiden Welten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Automatisierte Sonderlösung von ACI Laser
Ein Handlingsystem aus Lasermarkierstation und Industrieroboter wird von ACI Laser zur Messe CONTROL in Stuttgart in Halle 4 an Stand 4309 vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

FDM-Technologie

3D-Druck im Autorennsport

Stratasys hat eine neue Zusammenarbeit mit Andretti Autosport bekannt gegeben. Als Unternehmen in den Motorsportserien IndyCar, Indy Lights, Rallycross und Formula E nutzt Andretti moderne FDM-Technologie und -Materialien, um das Design und die...

mehr...

Messedoppel Intec und Z

Multimaterialkonzepte im Fokus

Immer mehr neue Fertigungsverfahren finden den Weg in die industrielle Produktion. Die Sonderschau mit begleitendem Fachforum „Additiv + Hybrid – Neue Fertigungstechnologien im Einsatz“ präsentiert im Rahmen der Intec/Z 2019 Anwendungen und Trends...

mehr...