LSA-Gehäusesystem

Ableiter für Überspannungen

Strukturierte Verkabelungen sind oftmals an externe Datennetze angebunden, die aufgrund ihrer ausgedehnten Strukturen wie Antennen für die Einkopplung von blitzbedingten Überspannungen wirken. Dringen diese Störimpulse in die Verkabelung ein, kann es zum Totalausfall der gesamten Anlage führen. Um den Anforderungen für sichere Übergabepunkte zwischen Datennetzen gerecht zu werden hat das Unternehmen Dehn + ­Söhne ein neues Gehäusesystem entwickelt: Es bietet eine geprüfte Blitzstromtragfähigkeit von 50 kA nach den Parametern von EN 61643-11 und EN 61643-21.

Das Gehäusesystem besteht aus einer C-förmigen Wandplatte und einer Abdeckhaube, deren Schloss einen Fremdzugriff verhindert. Auf der Wandplatte sind Kabel- und Drahtführungselemente, Aufnahmen von LSA-Leisten und die Erdungsschiene angebracht. Durch die von allen Seiten zugängliche Wandplatte und ein sinnvolles Kabel- und Drahtmanagement werden nicht nur die Montage- und Wartungsarbeiten vereinfacht, auch der nachträgliche Einbau von Schirmanschlusssystemen ist jederzeit möglich. Dieses blitzstromtragfähige Gehäusesystem bietet den Anwendern im Rahmen des Blitzschutzpotentialausgleichs in Datennetzen ein hohes Maß an Ausführungssicherheit. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hauptkatalog 2007

Blitzschutz

Die neueste Ausgabe des Blitzschutz -Hauptkataloges stellt auf 216 Seiten Neuheiten und bewährte Bauteile aus dem Bereich „Äußerer Blitzschutz“ vor. Das Unternehmen Dehn entwickelt und fertigt die Bauteile ausschließlich am Standort...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige