Fertigungssimulation

Fehler beseitigen

kann die neue Version 8.4 der Fertigungssimulationslösung NC Simul. Als integraler Bestandteil des Angebots Atelier Numérique bietet die Software eine komplette Fertigungssimulation, welche die Fehlerbeseitigung in Fertigungsprogrammen für computergesteuerte Werkzeugmaschinen sowie deren Optimierung und Ausführung abdeckt. Die Fertigungsprogramme werden mithilfe von CAM-Tools (Catia, Pro-E, UGS, Missler usw.) oder manuell erstellt.

Die neuen Funktionen der Fertigungssimulationslösung erweitern die realitätstreue Simulation und versetzen somit die Unternehmen weiterhin in die Lage, den Kampf um die Wettbewerbsfähigkeit für sich zu entscheiden.

Reversibler Materialabtrag: Mit dieser Neuerung kann der Zeitaufwand für die Simulation bei der Fehlerbeseitigung im Programm reduziert werden, da nicht mehr nach jeder Korrektur oder Änderung von Programmen oder Werkzeugen ein vollständiger Simulationslauf ausgeführt werden muss. Die Darstellung des Bearbeitungszustandes wird jetzt auch bei Rückwärtsbewegungen aktualisiert.

Die Software verfügt zudem über eine neue Mensch-Maschine-Schnittstelle, die sich durch höhere Benutzerfreundlichkeit auszeichnet. Mit der Version können nun auch öffentliche Daten (nur Lesezugriff) und lokale Daten gemeinsam genutzt und geschützt werden.

1992 gegründet hat sich ESC zu einer festen Größe im Pro/ENGINEER-Umfeld entwickelt. Auf der Kunden-Referenzliste des Unternehmens finden sich Namen wie Bosch Rexroth, Heidenhain, Mapal oder Schunk. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CAD-Datenbank

Fast real

ist die Simulation mit Maschinen- und Werkzeugdaten in Bearbeitungs- und Drehzentren mit den Daten des Garant eTools. Das große Angebot an einheitlichen und kompatiblen CAD-Daten für 20.000 Zerspanungs- und Spannwerkzeuge lässt Leistungsgrenzen...

mehr...
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige