Erodiermaschinen

Große Werkstücke mit schneiderodieren konturgenau herstellen

Für den sich abzeichnenden frischen Wind bei Lohnbetrieben, Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbauern sieht Geschäftsführer Peter Quennet sein Haus gut aufgestellt: „Wir haben die Technologie, um unsere Kunden bei dem sich abzeichnenden neuen Schwung im funkenerosiven Geschäft zuverlässig begleiten zu können“, betont Peter Quennet, Geschäftsführer der Charmilles. Auf der EMO stellte das Unternehmen unter anderem die Schneiderodiermaschine Robofil 640CC vor. Mit Verfahrwegen in X, Y und Z von 800, 550 und 500 mm sowie großen Konikschnittwinkeln komplettiert die Maschine die Baureihen Robofil 240CC und 440CC. Damit können die Maschinen dieser Reihe auch große Werkstücke im Wasserbad mit hoher Konturgenauigkeit, Oberflächengüte und Prozesssicherheit bearbeiten.

Mit über 1.500 Besuchern auf dem Stand und doppelt so vielen Orders wie bei der EMO vor vier Jahren ist die Messe nach Aussage des Geschäftsführers die Erfolgreichste seit Unternehmensgründung.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige