3D-Blechlösung

Da fliegt gleich das Blech weg

weil dieser Werkstoff noch nie so vielfältig eingesetzt wurde wie heute - in der Automobilbranche, im Hoch- und Tiefbau oder im Maschinen-, Sondermaschinen- und Anlagenbau. In der Praxis wird dabei häufig branchenübergreifend gearbeitet. Während die meisten CAD-Systeme ihre Stärke nur in bestimmten Branchen ausspielen und bei branchenübergreifenden Projekten schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit stoßen, setzt HiCAD Next auf Durchgängigkeit. Alle Branchenlösungen stehen hier in einem System zur Verfügung - also auch Funktionen aus dem Stahl-, Maschinen- und Anlagenbau sowie dem Glas-, Metall- und Fassadenbau. So lassen sich auch übergreifende Projekte wie komplexe 3D-Blechkonstruktionen mit Glas- und Metallbauelementen, problemlos realisieren. In der Version 2008 stehen zahlreiche Neuheiten zur Verfügung. Hervorzuheben ist die Performance-Optimierung auf Basis der neuen Kernels. Beispielsweise wurde der Algorithmus für die Hidden Line-Berechnung neu entwickelt. Mit dem Ergebnis, dass sich hier je nach Art und Größe der Konstruktion eine Beschleunigung um Faktoren zwischen 3 und 40 erreichen lässt. In der Blechverarbeitung geht der Trend dahin, die Lücke zwischen CAD und CAM immer weiter zu verkleinern, um den Informationsverlust zu verringern, die Durchlaufzeiten zu verkürzen und die Qualität zu sichern. Die Systemlösungen des Dortmunder Unternehmens ISD unterstützen diese Entwicklung.

Anzeige
Anzeige
6.8 MB
HiCAD NextWeitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Virtual Machining-Software

Schuss ins Schwarze

Als Marke kennt man Weitner in den Kfz-Werkstätten führender Autohersteller. Kontinuierlich hat der Spezialist für Werkstattausrüstung in neueste Technologien investiert. Mit innovativen Produkten, neuen Fertigungsmethoden und aktueller...

mehr...

CAD-Software

Frisch aufgebrüht

Espresso Macchiato, Doppio oder Caffè Americano: Kaffeemaschinen von Thermoplan brühen – nicht nur bei Starbucks – auch ausgefallene Kundenwünsche auf Knopfdruck frisch auf. Das im schweizerischen Weggis ansässige Unternehmen setzt bei der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

CAD/CAM-Lösung

Effizienz steigern mit SolidWorks 2017

Torqeedo ist Marktführer bei marinen E-Motoren und setzt seit der Gründung 2004 die CAD/CAM-Lösung SolidWorks ein. Anlässlich einer Pressekonferenz bei dem Motorenhersteller hatte SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz Gelegenheit, das bayerische...

mehr...

HSi auf der AMB

Mit CAD-Daten Fräszeiten berechnen

HSi ist zur AMB auf dem Innovation Park der IndustryArena vertreten. Den Besuchern wird eine durchgängige Prozesskette vorgestellt. HSi vertritt den Bereich der Arbeitsvorbereitung mit dem Aufgabengebiet “Kalkulation und Arbeitsplanung“.

mehr...