3D-Analyse

Von der Qualität der Quellen

sind Analyse-Ergebnisse oft abhängig. Daher wurde jetzt bei dem PLM-Analyzer mit der Integration des 3D-Geometrievergleichs eine Möglichkeit geschaffen, ähnliche oder identische Bauteile zu gruppieren und deren Verwendung über ihren Lebenszyklus zu verfolgen. Damit erhalten die Unternehmen eine Möglichkeit, eine zielgerichtete Teilebereinigung vorzunehmen und somit die Wertschöpfung positiv zu beeinflussen.

Der Analyzer von BCT liefert wichtige Daten und Prozesskennzahlen und stellt diese in einer einfachen, web-basierten Form zur Verfügung. Die Analyse- und Report-Lösung ist speziell auf die Belange der Produktentwicklung ausgelegt. Über die vorkonfigurierte Standardsoftware können strategische Ziele, wie Teilewachstum nach Teilearten, Anzahl der Teilerevisionen oder der Standardisierungsgrad in den Produkten verfolgt werden. Welche Daten analysiert werden sollen, kann über Konfigurationsregeln vom Anwender einfach erstellt werden. Mit der Einführung der 3D-Analyse von Bauteilen erweitert das Unternehmen aus Willstätt den Bereich der Standardisierung um einen weiteren Anwendungsaspekt. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entmagnetisierung

Entmagnetisieren im Dauerbetrieb

Ob tonnenschwere Stahlträger oder Stifte, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind – wenn Werkstücke magnetisiert sind, können sie der sprichwörtliche Sand im Getriebe sein und einen Produktionsprozess lahmlegen oder zu fehlerhaften Produkten führen.

mehr...

Fraunhofer IKTS

3D-Druck-Kontrolle in Echtzeit

Im Projekt „AddiLine“ entwickeln Projektpartner neben einer Kontrolle der Materialabgabe beim dreidimensionalen Druck die Laser-Speckle-Photometrie zur Echtzeit-Überwachung des „Thermoplastischen 3D-Drucks“.

mehr...

Assistenzsystem

Software hilft bei Qualitätskontrolle

Ob bei der Schulung neuer Mitarbeiter, bei der Unterstützung von Montagetätigkeiten – insbesondere variantenreicher Produkte – oder bei der Qualitätskontrolle: Assistenzsysteme werden immer wichtiger. Solche Systeme erweitern die Fähigkeiten des...

mehr...
Anzeige

Qualitätskontrolle

Roboter prüft Köpfe

Ein Nadelöhr innerhalb von Fertigungslinien war bisher die Qualitätskontrolle, die meist außerhalb der Linie und zum Teil manuell stattfand. Inzwischen geht der Trend zur automatisierten Inline-Prüfung. Für einen internationalen Automobilkonzern...

mehr...

Messprojektor IM-6500

Zeit für eine neue Messdimension

Fralsen Horlogerie stellt mechanische Timex-Uhrwerke her und produziert sehr kleine Komponenten in hoher Stückzahl. Mit der Umstellung auf ein bildgestütztes Messverfahren optimierte die französische Timex-Tochter ihre Fertigungsüberwachung. Der...

mehr...

Optische 3D-Messtechnik

Nur gucken, nicht anfassen

Lange wurde die Qualitätskontrolle von der taktilen Messtechnik beherrscht. Inzwischen – so das Recherche-Ergebnis unseres Redakteurs Johannes Gillar – löst sie die optische 3D-Messtechnik in der industriellen Fertigung mehr und mehr ab. Die Gründe:...

mehr...