3D-Druck

Hochvolumiger 3D-Druck der nächsten Generation

Auf der Fachmesse Formnext 2017 hat Stratasys seine offene Voxel Print-Schnittstelle für den Vollfarb-Multi-Material-3D-Drucker J750 vorgestellt. Der J750 kann jetzt mit dem Druckertreiber Cuttlefish des Fraunhofer IGD verwendet werden, der bereits für frühere Stratasys-Projekte erfolgreich eingesetzt wurde.

Hochvolumiger 3D-Druck der nächsten Generation

Cuttlefish ist ein universeller 3D-Druckertreiber, der vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD entwickelt wurde. Er setzt 3D-Scan-Daten oder von Design- und Texturierungssoftware erzeugte 3D-Modelle auf dem J750-Drucker von Stratasys in 3D-Drucke mit hochpräziser Wiedergabe von Farben und Transluzenzen um. Die GrabCAD Voxel Print-Lösung für Vollfarb-Multimaterial-3D-Drucker J750 öffnet das System für die Verwendung mit Drittanbieter-Software.

Der Druckertreiber arbeitet nahtlos mit GrabCAD Voxel Print zusammen. Das ermöglicht vielseitige Anwendungen. So hat das preisgekrönte Animationsstudio Laika vor mehr als zwei Jahren damit begonnen, den J750 3D-Drucker, Cuttelfish und Voxel Print für seinen nächsten, noch nicht angekündigten Film zu verwenden. Während sich der Stop-Motion-Spielfilm noch in der Produktion befindet, hat Laika bereits über 80.000 Gesichter mithilfe von Cuttlefish gedruckt. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Drucker

Für jede Prototypingphase

Stratasys zeigte auf der Rapid.Tech den 3D-Drucker F370 aus der F123-Serie live im Einsatz. Die F123-Serie eignet sich für jede Prototypingphase, von der Konzeptüberprüfung über die Designvalidierung bis hin zur Funktionsprüfung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige