Galvo-Hochleistungscanner

Andreas Mühlabuer,

Für Laserbearbeitung und additive Fertigung

Aerotech stellt mit dem AGV-SPO einen neuen Galvo-Hochleistungsscanner vor.

Laserscanner AGV-SPO von Aerotech. © Aerotech

Aufgrund einer breiten Auswahl an Spiegeloberflächen eignet sich das Gerät für eine Vielzahl von Laserwellenlängen und damit für ein breites Anwendungsspektrum von der additiven Fertigung bis zur Medizintechnik.

Durch nur einen Drehpunkt für X- und Y-Ablenkung vergrößert der Scanner das Sichtfeld und reduziert dadurch die Laserspot-Verzerrung bei kritischen Anwendungen in der Lasermikrobearbeitung. Durch das spezielle optische Design fällt die Eintrittspupille des Laserstrahls zeitgleich auf die die X- und Y-Ablenkspiegel, wodurch sich die effektive numerische Apertur des Scannersystems erhöht. Das Design vergrößert das Sichtfeld für eine gegebene Brennweite und reduziert Verzerrungen im gesamten Arbeitsbereich. Mit dem Galvo-Scanner von Aerotech lassen sich auch größere Teile schnell und gleichmäßiger bearbeiten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Generatives Design

3D-Druck im Automobilbau

Additive Fertigungstechnologien kommen vermehrt in der Automobilproduktion zum Einsatz. Mit ihr können Komponenten leichter und stabiler gefertigt werden. Wie das geht, zeigt das Beispiel einer 3D-gedruckten Sitzhalterung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Additive Fertigung

Für den Einstieg in den 3D-Druck

Trumpf zeigt, wie sich der Werkzeug- und Formenbau die additive Fertigung zunutze machen kann. Da bei der Herstellung von Bauteilen in Spritz- oder Druckguss Wärme entsteht, versehen viele Hersteller ihre Formen mit Kühlkanälen, um die Temperatur...

mehr...