Kongress 5G in Industrie und Logistik

Best Western Plus Plaza, Darmstadt, 23. und 24. Oktober 2019

Kongress 5G in Industrie und Logistik, Darmstadt<br />SCOPE - Produktion, Automatisierung, Industrial IoT

 

Call for papers

Einsendeschluss 3. Mai 2019

Der Kongress „5G für Industrie und Logistik“ vermittelt Basiswissen rund um die 5G-Datenkommunikation und zeigt die Bedeutung und Möglichkeiten von 5G für Produktion, Intralogistik und Transportwesen auf. Namhafte Unternehmen und führende Branchenexperten führen die Vor- und Nachteile der Technologie für kleine und mittelständische Unternehmen auf, klären über die Vergabe von regionalen Funkfrequenzbändern für Unternehmen sowie den Nutzen der lokalen Funkzellen auf und geben Handlungsempfehlungen für die nächsten Schritte hin zu einer 5G-vernetzten Industrie und Logistik.

Jetzt Vortrag und Workshop einreichen!

Was hat sich auf dem Weg von 4G hin zu 5G bereits getan und vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen in Industrie und Logistik? Welche Vorteile ergeben sich konkret für Produktion und Intralogistik? Was muss ich beachten? Wie baue ich ein lokales 5G-Netz auf und muss das überhaupt sein?

Sie können unter anderem eine dieser Fragen beantworten oder haben eine neue Lösung entwickelt? Dann reichen Sie Ihren spannenden Vortrag ein!

  • 5G: Grundlagen und Stand der Technik, Standardisierung, Frequenzbänder, Rechte, Frequenzbandvergabe, usw.
     
  • Infrastruktur: Funkanlagen, Sender und Empfänger, Netzausbau, usw.
     
  • Vernetzung und Kommunikation: 5G im Vergleich zu drahtlosen und drahtgebundenen Netzen, usw.
     
  • Anwendungen in Industrie und Logistik: Beispiele zu konkreten Anwendungsfällen in der produzierenden Industrie sowie in der Intralogistik und Logistik

Bis zum 3. Mai 2019 haben Sie die Möglichkeit, das Programm inhaltlich mitzugestalten. Bitte reichen Sie Ihren interessanten Vorschlag für einen Vortrag unter folgender Email-Adresse ein: 5G-Kongress@weka-businesmedien.de

Infos als PDF downloaden

Wir sind auf Ihre Einreichung gespannt!

Andrea Gillhuber              Martin Schrüfer
Chefredakteurin SCOPE   Leitender Chefredakteur materialfluss und LT-Manager

Richtlinien für Referenten

Bitte halten Sie folgende Informationen zur Einreichung bereit:

  • ·    Kontaktdaten Ansprechpartner
  • ·    Kontaktdaten und Vita des Referenten
  • ·    Titel und Abstract (max. 3000 Zeichen reiner Text)
  • ·    Länge der Präsentation (Vortrag 30 min / Workshop 1,5 oder 3 h)
  • ·    Schlagwörter und Zielgruppe

Bitte bedenken Sie, dass der Fokus der Veranstaltung auf der Darstellung der praktischen Anwendung von Technologien und Verfahren liegt. Produktbezogene "Verkaufsgespräche" im Rahmen von Vorträgen bzw. Seminaren / Workshops sind nicht erlaubt.

Mit der Einreichung eines Abstracts erklären Sie sich mit der Verpflichtung einverstanden, auf dem Kongress zu präsentieren, sollte Ihr Abstract von den Redaktionen SCOPE, materialfluss und LT-Manager ausgewählt wird.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie für eine Reise zur Verfügung stehen (falls erforderlich). Referenten haben kostenlosen Zugang zu den Vorträgen sowie freie Verköstigung.