Technische Federn

Einst unbedeutend

und vernachlässigt wurde die technische Feder in den vergangenen Jahrzehnten durch die sprunghafte Entwicklung der Technik in die Reihe der wichtigsten Maschinenelemente erhoben. Vom störungsfreien Arbeiten der Federn hängt in Fahrzeugen, feinmechanischen oder elektrotechnischen Apparaten, Maschinen, medizinischen Geräten, Computern oder Haushaltgeräten meist die Funktion eines Maschinenteils oder des gesamten Gerätes ab. Zu den Federnhersteller der ersten Stunde zählt das 1964 gegründete Unternehmen Gutekunst Federnfabriken, das sich in den vergangenen vier Jahrzehnten einen guten Ruf als Hersteller hochwertiger Federn sowie als zuverlässiger Lieferant und Konstruktionspartner der Industrie erarbeitet hat.

Heute entwickelt und fertigt das schwäbische Unternehmen speziell nach den gegebenen Anforderungen Federn auf modernen Maschinen in Kleinmengen und Großserien. Rund 12.400 verschiedene Standardfederbaugrößen in Normalstahl (EN 10270-1) und rostfreiem Stahl (EN 10270-3) sind direkt ab Lager verfügbar. Zu den traditionellen Stärken des Unternehmens zählt, neben dem großen Sortiment an Standardfedern, die schnelle Lieferfähigkeit bei kleinen Stückzahlen. „Rund 60.000 Kunden vertrauen auf unsere Produkte und ordern in Stückzahlen von 1 bis 100 Millionen“, erklärt Dr. Otmar Gutekunst, Inhaber und Leiter des Unternehmens. „Wir halten in unserem Stahllager 35 verschiedene Stahlsorten in verschiedenen Drahtdurchmessern vor und können daher sehr schnell und flexibel auf Anfragen reagieren und Federn aus allen gängigen Federwerkstoffen oder auch aus ausgefallenen Materialien herstellen. Wir bieten unseren Kunden dadurch interessante Alternativen zu anderen Federarten.“

Anzeige

Das Unternehmen versteht sich nicht nur als Produzent hochwertiger Standard- und Spezialfedern sondern auch als Dienstleister für seine Kunden. Dazu zählt die technische Beratung ebenso wie spezielle Literatur und Software für Konstrukteure und Einkäufer. „Der Kunde bekommt von uns die Lösung, die für seine Anwendung optimal passt“, betont Dr. Gutekunst. Dazu bieten die Metzinger verschiedene Auswahlmedien für ihre Abnehmer an. Neben dem Papierkatalog, der eine komfortable Übersicht über das Lieferprogramm enthält, zählen hierzu ebenso elektronische Medien wie die CD oder die Federn-Website mit umfangreichen Federnauswahl- und Serviceprogrammen. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Technische Federn

Optimale Federlösungen

Um Konstrukteuren optimale Federlösungen zu ermöglichen, bietet Federnhersteller Gutekunst neben seinem Standardprogramm individuelle Federn mit CAD-Daten an. Anhand von Anforderung, Zeichnung oder Muster fertigt er jede Feder aus jedem verfügbaren...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Beleuchtungslösungen

„Nicht der anonyme Kopf“

Es ist 9:15 Uhr. Frühstückspause in der Firma Waldmann. Die Cafeteria ist gut gefüllt und man unterhält sich angeregt. Mittendrin: Gerhard Waldmann. Er ist der Inhaber und Geschäftsführer des weltweit agierenden Leuchten-Herstellers mit insgesamt...

mehr...
Anzeige

Hallenheizungen

„Innovationen in der Pipeline“

Wer sich heute für energiesparende und umweltfreundliche Hallenheizungstechnik interessiert, kennt seinen Namen: Thomas Kübler – Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Kübler GmbH in Ludwigshafen. Sein Unternehmen ist spezialisiert auf die...

mehr...

Kupplungen

„Geht nicht, gibt’s nicht“

Der Wille, auch ungewöhnliche Wege zu gehen, steht bei Geschäftsführer Michael Wöber und Prokurist Frank Kronmüller an oberster Stelle. Dank dieser Philosophie gilt der Kupplungshersteller R+W als „der Erfinder“ der steckbaren...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Schraubkappen

Als Gelbkäppchen

könnte man sie bezeichnen, die Schraubkappen für Rohr- und Schlauchenden aus dem Hause Pöppelmann. Sie schützen gut schon seit 50 Jahren. Am 18. Januar 1961 wurde die Marke Kapsto beim Deutschen Patentamt angemeldet.

mehr...