Honbürsten

Schlicht und einfach

ist das Prinzip Bürste und kann gerade deshalb vielfältig eingesetzt werden. Die Oberflächenbearbeitung und das Entgraten mittels Schleifborsten sind im Maschinenbau, Anlagenbau, der Automobil- und der Zulieferindustrie seit vielen Jahren gängige Bearbeitungsverfahren. Ein Teil dieses Spektrums betrifft den Einsatz von Alpha-Honbürsten. Sie eignen sich insbesondere zur Endbearbeitung und Entgratung von Zylinder- und Kolbenlaufflächen, Ventilführungen, von Pleuel- und Nockenwellenlagern, aus sämtlichen Werkstoffen, die im Maschinenbau Verwendung finden. Für gegossene, wärmebehandelte, oder beschichtete Werkstücke bietet die Vielfalt an Technischen Bürsten aus dem Hause Kullen gezielte Lösungen. Im Jahre 1913 wurde das Unternehmen gegründet und seit diesen beinahe 100 Jahren arbeiten die Experten daran, aus etwas so Einfachem wie einer Bürste ein High-Tech-Produkt zu machen.

Gut geschliffen mit Honbürsten

Die Alpha-Honbürsten verbinden durch ihre Konstruktion auf ideale Weise eine Oberflächenverbesserung bezüglich Rauigkeit, zum Verbessern der Schmierfilmhaftung und zur Erhöhung des Traganteils mit gleichzeitigem definierten Entgraten - und das in einem Arbeitsgang. Sie sind seit je her elastische, flexible Werkzeuge mit Kügelchen aus Schleifmittel in einer Kunstharzbindung an deren Borstenspitzen. Sie werden eingesetzt in den Bereichen Zylinder- und Kolbenlaufflächenbearbeitung. Der Durchmesserbereich bei Standardbürsten reicht von 4,5 bis 100 Millimeter. Die Standardkörnungen reichen von K60 bis K800 mit SIC-Schleifkorn. Mit den Honbürsten können im Wesentlichen geschliffene oder gehonte Oberflächen bearbeitet werden. Das Werkzeug wird rotierend in die zu bearbeitende Bohrung ein- und ausgeführt, dabei zentriert es sich selbst. Die Zuführung von Honöl sorgt für einen konstanten kalten und elastischen Schleifvorgang mit gleichzeitiger Bindung und sicherer Abführung des feinen Materialabtrags.

Anzeige

Gleichmäßige Kantenentgratung

Das Verhältnis zwischen Drehzahl, Hublänge und Hubfrequenz bestimmt die gewünschte Geometrie des Kreuzschliffs. Die durch schleifen und honen erzeugten Rauhigkeitsspitzen und Feinstgrate werden mit der Honbürste abgetragen und somit der Traganteil deutlich erhöht. Die Feinstgrate bestehend aus deformierten und halbverformten Material werden an der Gratwurzel abgeschliffen, dabei werden gleichzeitig die Kanten verrundet. Genau dieser Effekt stellt sich auch ein, wenn Querbohrungen, Ausbrüche, Schmiertaschen, Nuten (längs und quer) entgratet werden sollen. Auch in diese Bereiche können die flexiblen Kugeln eintauchen. Durch Oszillation und Drehrichtungswechsel außerhalb des Teils, wird eine gleichmäßige Kantenentgratung einschließlich einer definierten Kantenverrundung erzeugt. Ohne maßliche Veränderung des Durchmessers wird ein Plateau-Finish erzielt, das üblicherweise erst durch aufwendige Einlaufprozesse erreicht werden kann. In Verbindung mit dem Kreuzschliff wird zusätzlich eine verbesserte Schmierfilmhaftung erreicht.

Vielfältig einsetzbar

Durch die flexible und selbstzentrierende Eigenschaft der Alpha-Honbürsten sind sie sowohl in Handbohrmaschinen, als auch in jedem anderen Maschinensystem einsetzbar. Da in aller Regel mit diesen Bürsten große Stückzahlen gleicher oder ähnlicher Teile gefahren werden, kann Kullen in Zusammenarbeit mit seinen Kunden die Qualität der Endprodukte deutlich verbessern. Zum einen erreicht das Unternehmen durch Optimierung der Bürstenkonstruktion, der Schleifkugeln und der Bearbeitungsparameter eine höhere Standzeit, zum anderen können die eng tolerierten Radien bei der Steuerkantenverrundung an Hydraulikteilen über die Bürstenlaufzeit eingehalten werden. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Technische Bürstensysteme

Natürliche Entstaubung

In vielen Branchen ist das schnelle und schonende Feinentstauben von Bauteil-Oberflächen eine wesentliche Prozessstufe der fertigungsnahen Qualitätssicherung. Dabei stehen weniger optische Fragen im Mittelpunkt als vielmehr funktionelle und...

mehr...
Anzeige

Technische Bürsten

Breites Spektrum

Schellenberger fertigt technische Bürsten für industrielle Anwendungen. Zu den Stärken des Herstellers gehört die Produktion medizinischer Reinigungsbürsten sowie Dental- und Interdentalbürsten. Mit seinen Produktentwicklungen zählt die nach DIN-EN...

mehr...

Jubiläum

100 Jahre Kullen

Der Bürstenhersteller Kullen-Koti feiert in diesen Tagen sein 100-jähriges Bestehen. Weil in der Familie Kullen auf absehbare Zeit kein Nachfolger zur Verfügung stehen würde, wurde das Unternehmen im vergangenen Jahr an die niederländische...

mehr...
Anzeige

Technische Bürsten

Schrittmacher

Das Familienunternehmen Schellenberger entwickelt und fertigt technische Bürsten für viele industrielle Anwendungen. Zu den Stärken des Herstellers gehört aber auch die Produktion medizinischer Reinigungsbürsten sowie Dental- und...

mehr...

Technische Bürsten

PV-Anlagen effizient reinigen

Ob Windkraft oder Solartechnik – im Bereich der Erneuerbaren Energien spielen technische Bürsten als klassische Zulieferteile eine wichtige Rolle. Vor allem die flexiblen Systeme von Hersteller Mink Bürsten kommen hier an vielen Stellen zum ...

mehr...

Technische Bürsten

Kratzerfrei

Handelsübliche Rohrsysteme dienen oft der Herstellung von Transportwagen, Routenzügen, Arbeitsplätzen und Bereitstellungsregalen. Hier werden dann empfindliche Güter transportiert oder gelagert. Zum Schutz derselben werden die Rohre unter anderem...

mehr...