Hallenheizungen

„Innovationen in der Pipeline“

Wer sich heute für energiesparende und umweltfreundliche Hallenheizungstechnik interessiert, kennt seinen Namen: Thomas Kübler – Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Kübler GmbH in Ludwigshafen. Sein Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung energiesparender Hallenheizungssysteme und bietet moderne, innovative Technologien. Kübler ist mit seinen Service- und Vertriebsstützpunkten bundesweit vertreten, unter anderem mit Büros in Hamburg, Hagen und Dresden. Rund 100 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von etwa elf Millionen Euro.

Als 25-Jähriger hat Thomas Kübler 1989 das Unternehmen gegründet. Sein Ziel: Die Einführung einer völlig neuen Art von Hallenheizungssystemen, die sich durch deutliche Energieeinsparungen auszeichnen und den Nutzern in punkto Wirtschaftlichkeit, Benutzerfreundlichkeit und Langlebigkeit einen deutlichen Mehrwert bieten. Ein ehrgeiziges Vorhaben in einer Zeit, in der Energiekosten noch kaum eine Rolle spielten und Umweltschutz einigen wenigen vorbehalten war.

Bis heute ist Thomas Kübler Ideengeber für alle Entwicklungen und Innovationen des Hauses. In vielen Fällen sind sie Vorreiter in der Branche. Die Wirkungsgrad optimierte Hallenheizung der Reihe Optima und die Restwärmenutzung Opus X für Infrarotheizungen sind Beispiele dafür. Von Anfang an investiert Thomas Kübler in besonders hohem Maße in Grundlagenforschung und die Entwicklung effizienterer Lösungen. Die jüngste Entwicklung heißt Hybrid und ist das bislang effizienteste Wärmekonzept des Unternehmens. Das integrierte Gesamtsystem aus Hallenheizungen, Digitalsteuerung und Restwärmenutzung steht im Vergleich zu konventionellen Systemen für Energieeinsparungen bis zu 70 Prozent und mehr. Allein durch die Restwärmenutzung können bis zu 15 Prozent Energie aus der Abwärme der Infrarotheizungen zurück gewonnen werden und zum Beispiel für die warmwasserbasierte Beheizung von Büroräumen genutzt werden – nahezu ohne zusätzliche Verbrauchskosten. Für die energiesparende, umweltfreundliche und wirtschaftliche Beheizung von Großräumen geradezu ein Quantensprung.
Seinem ursprünglichen Ziel ist der Unternehmer Thomas Kübler treu geblieben. Die Vision, noch effizientere Lösungen mit nachhaltigen Vorteilen für ihre Nutzer und für die Umwelt zu entwickeln, treiben ihn an. An neuen Ideen mangelt es nicht. „Die Innovationen für die nächsten drei Jahre sind bereits in der Pipeline“, sagt Kübler. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizungssanierung

Strahlungsheizung in Industriehallen

Betagte Industriehallen und Werkstätten sind meist schlecht gedämmt und warmluftbeheizt . Die Heizung zieht, wirbelt Staub auf und erzeugt einen verlustreichen Wärmestau unter dem Hallendach. Abhilfe schafft eine Strahlungsheizung mit modernen...

mehr...

Infrarot-Hallenheizungen

„Wie ein Eisklotz“

Mit Infrarot-Heizungen lässt sich in Hallen und Hangars viel Energie einsparen. Die Systeme haben einen hohen Wirkungs- grad, erreichen schnell ihre Heizleistung und verfügen über mehrstufige Steuerungen mit Einschaltoptimierung.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Anwenderbericht

Trotz Krise investiert

Mitten im Krisenjahr 2009 beauftragte Eiffel Deutschland Stahltechnologie die Erneuerung der kompletten Hallen- und Bürobeheizung am Standort Hannover. Ein Investitionsvolumen von 600.000 Euro. Zum ersten Mal in diesem Umfang wurde H.Y.B.R.I.D....

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

EnEV-Broschüre

In Kraft getreten

ist bereits seit Januar 2009 das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG). Es schreibt vor, dass der Wärmeenergiebedarf eines Neubaus zu einem gewissen Anteil – je nach Energiequelle bis zu 50 Prozenz – aus erneuerbaren Energien wie...

mehr...

Strahlungsheizungen

Ältere Produktionshallen

oder Werkstätten sind oft mit indirekt befeuerten Warmlufterzeugern ausgerüstet. „Energiesparzwänge und der Wunsch nach mehr Behaglichkeit am Arbeitsplatz veranlassen indes viele Bauherrn, die Halle auf eine Strahlungsheizung...

mehr...