Antriebstechnik

„Wir verstehen uns“

nicht nur als Getriebehersteller, sondern als ein Unternehmen globaler Ausrichtung, das komplette antriebstechnische Lösungen mit Getriebe, Motor, Messsystem und Regelungstechnik anbietet“, sagt Ekrem Sirman. Seit 2008 bestimmt er als Vorstandvorsitzender die Geschicke der Harmonic Drive AG. Und seit mehr als 40 Jahren gilt das Unternehmen als Synonym für ein umfassendes Produkt-, Anwendungs- und Branchenwissen in der Antriebstechnik. „Bereits im Jahre 1955 wurde diese Technologie (das Funktionsprinzip der Präzisionsgetriebe unterscheidet sich laut Firmenangaben grundlegend von dem konventioneller Umlaufgetriebe, Anm. d. Red), für eine Anwendung der NASA entwickelt“, erklärt Sirman. „Und auch heute nehmen Luft- und Raumfahrt bei uns einen wichtigen Stellenwert ein, neben Branchen wie Werkzeug- und Druckindustrie, Automatisierungstechnik und Automobilindustrie“, betont der Vorstandsvorsitzende.

Schon damals wurde klar, dass die Getriebe durch ihr Spielfreiheit, die hohe Wiederholungsgenauigkeit, das geringe Gewicht und die hohe Drehmomentkapazität in vielen Anwendungen integriert werden können. Daher begann man in Japan mit der industriellen Produktion der Getriebe. Die Produktentwicklung und das Know How wurden in den darauffolgenden Jahren weiter ausgebaut, so dass 1970 die Harmonic Drive System GmbH als deutsche Vertriebsgesellschaft gegründet werden konnte. Aus einem Team von sechs Mitarbeitern in der ersten Stunde ist das Unternehmen heute auf eine Mitarbeiterzahl von über 250 angewachsen.

Anzeige

Für Ekrem Sirman ist „Harmonic Drive gleichbedeutend mit hoher Präzision in der Antriebstechnik. Das zeigen auch die Weiterentwicklungen dieser Technologie in vielen Forschungsprojekten, wie beispielsweise die Beschichtung flexibler Komponenten in unseren Getrieben für schmierstofffreies Arbeiten.“

Um den Markt der Getriebe in der Vergangenheit zu sichern und das vorhandene Wachstumspotential weiter zu steigern, wurde 1987 die Entscheidung für eine Getriebeproduktion in Deutschland mit dem Bau eines Entwicklungs-, Produktions- und Bürogebäudes umgesetzt.

Im Jahr 2000 wurde aus der GmbH eine Aktiengesellschaft. Der anhaltende Erfolg und die durch das Wachstum benötigten Kapazitäten führten dazu, dass im November 2006 das Entwicklungszentrum als weiterer Gebäudekomplex bezogen wurde. st

Zwischen 1970 und heute entwickelte sich die Aktiengesellschaft von einem Vertriebsbüro zu einem produzierenden Unternehmen mit globaler Ausrichtung. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige