Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer> Gewellt oder gezopft?

ProduktpiraterieApp checkt Echtheit von Wälzlagern

Fotodokumentation mit der OriginCheck App

Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die OriginCheck App unterstützt den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort und vereinfacht bei Verdachtsmomenten die Klärung. 

…mehr

WerkzeugbürstenGewellt oder gezopft?

Kennen Sie ein Werkzeug mit flexibler Oberfläche? Stimmt! Bürsten aus Stahl-, Metall- oder Kunststoff-Draht. Je nach Bauform dienen sie als Werkzeug der maschinellen oder manuellen Oberflächenbearbeitung. Unser Bild zeigt beispielsweise den Einsatz einer Walzenbürste mit einem Besatz aus gewellten Schleifborsten mit Silizium-Carbid-Korn bei der Entgratung von Hartmetall-Wendeplatten. An anderer Stelle honen schmale Einzelscheiben-Bürsten die Oberflächen von Zylinderköpfe oder Innenbürsten behandeln die Innenseiten von Ventilkörpern.

sep
sep
sep
sep
Zulieferleistungen und Zulieferteile (ZU): Gewellt oder gezopft?

Diese Praxisbeispiel sind dem aktuellen Werkzeugbürsten-Katalog von Kullen entnommen, einem der führenden Qualitätsanbieter auf diesem Gebiet. Das Programm des traditionsreichen Herstellers umfasst mittlerweile über 130.000 Bürstentypen in allen nur denkbaren Ausführungen. Dabei sind die als Werkzeug eingesetzten Topf-, Schaft-, Innen-, Scheiben- und Rundbürsten mit ihren Besätzen aus gewelltem, gezopftem oder glattem Draht vor allem in Metallbearbeitung und Oberflächentechnik weit verbreitet. Selbst eine kleine Auswahl an Draht- und Spid-Handbürsten für manuelle Feinarbeiten finden sich im Sortiment des Reutlinger Unternehmens.

Anzeige

Das Angebot von Kullen ist in diesem Bereich so breit angelegt, dass Sie sowohl als Werkzeug- oder Maschinenbauer wie auch als Anwender kaum einen Bürstentyp vermissen dürften. Auch Spezialitäten wie Bürsten mit in Kunststoffmasse eingebetteten Stahldrähten (extrem aggressiv!) oder Lochreinigungsbürsten mit flach gepresstem Draht (sehr fein) und biegsamer Welle hält der Hersteller bereit.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Büstenhersteller gehört jetzt zu Koti: Dieter Kullen geht in den Ruhestand

Büstenhersteller gehört jetzt zu KotiDieter Kullen geht in den Ruhestand

Dieter Kullen, seit über dreißig Jahren am Ruder des Reutlinger Bürstenherstellers Kullen-Koti geht nach fast 40 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Wie es sich für einen ordentlichen Kapitän gehört, hat er seinen Abschied lange vorbereitet.

…mehr
News: Portät: Kullen wird 100

NewsPortät: Kullen wird 100

Ende Februar feiert der Reutlinger Bürstenhersteller Kullen sein 100-jähriges Bestehen. Seit der Übernahme durch die niederländische Koti-Gruppe im vergangenen Jahr verfügt das Unternehmen nach eigenen Angaben über das wohl weltweit größte Sortiment technischer Bürsten. SCOPE ONLINE blickt zurück.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Fotodokumentation mit der OriginCheck App

ProduktpiraterieApp checkt Echtheit von Wälzlagern

Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich mittlerweile auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die OriginCheck App unterstützt den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort und vereinfacht bei Verdachtsmomenten die Klärung. 

…mehr
Radlager von SKF

RadlagerSKF: Mehr Effizienz auf die Straße

Im Automobilbau spielen Radlager bei der Kraftübertragung eine wichtige Rolle. Ihre Funktion beeinflusst unter anderem die Effizienz, die Leistungsfähigkeit, den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß. Entscheidendes Kriterium dabei ist die Reibung. SKF hat deshalb Radlager speziell für die Automotive-Industrie entwickelt, die besonders niedrige Reibungswerte aufweisen sollen.

…mehr
Automatisierter Schachroboter Chess Buddy

Igus LinearsystemeSchachmatt von Geisterhand

Der Schachsport ist einer der beliebtesten Kopfsportarten, der nicht nur zu zweit, sondern sogar auch alleine Spaß machen kann. Das dachten sich zwei Studenten aus Linz und entwickelten den „Chess Buddy“, der das Schach spielen ohne Spielpartner mit vibrationsarmen Linearsystem von Igus ermöglicht.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung