Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Zulieferer>

Matthias Zink rückt in den Vorstand auf

Schwerstarbeit bei SKFKräne hieven Kräne ins Großlager-Prüfzentrum

Tieflader

Das Innenleben des neuen Großlager-Prüfzentrums von SKF nimmt Gestalt an. Jüngst bugsierten mehrere mobile Kräne die einzelnen Bauteile für die Hallenkräne an ihren Bestimmungsort: Schwerstarbeit mit höchster Präzision.

…mehr

Schaeffler-ManagementMatthias Zink rückt in den Vorstand auf

Der Aufsichtsrat der Schaeffler AG hat in seiner heutigen Sitzung Matthias Zink (46), Leiter des Unternehmensbereichs Getriebesysteme, mit Wirkung zum 1. Januar 2017 zum Mitglied des Vorstands der Schaeffler AG bestellt.

Matthias Zink

Zink wird Nachfolger von Norbert Indlekofer (58), dessen Vertrag auf eigenen Wunsch nicht verlängert wurde. Indlekofer wird das Unternehmen zum 31. Dezember 2016 verlassen und bis dahin seine Aufgaben als Co-CEO der Sparte Automotive weiter ausfüllen.

Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat beschlossen, den Vertrag von Prof. Dr. Peter Pleus (61), ebenfalls Co-CEO der Sparte Automotive, um weitere zwei Jahre bis zum 31. Dezember 2018 zu verlängern.

Zu den Personalveränderungen sagte Georg F. W. Schaeffler, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaeffler AG: „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Matthias Zink ein Top-Talent aus dem Hause der Schaeffler Gruppe in den Vorstand der Schaeffler AG berufen. Das ist ein wichtiges Signal. Mit der beschlossenen Nachfolge setzen wir auf Kontinuität. Herr Indlekofer wird bis zum Jahresende seine Aufgaben in gewohnter Manier mit voller Kraft wahrnehmen.“ kf

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

VX4000 von Voxeljet

Großformatige 3D-DruckerVoxeljet expandiert in Lateinamerika

Nach einem Joint Venture in China und der Gründung von Tochtergesellschaften in Indien ist Mexiko nun der nächste Markt, den Voxeljet erobern möchte. Dafür geht der führende Anbieter von großformatigen 3D-Druckern und On-Demand-Teile-Dienstleistungen eine Kooperation mit dem Automatisierungsunternehmen ART ein.

…mehr
Schaeffler feiert Spatenstich in Fort Mill

AutomobilzuliefererSchaeffler expandiert in Nordamerika

Mit dem Bau neuer Produktionshallen und Verwaltungsgebäude an zwei US-Standorten erhöht die Schaeffler Gruppe derzeit ihre Kapazitäten. In Fort Mill rollen bereits die Bagger, in Wooster wird Anfang Juni der Grundstein gelegt. Schaeffler schafft insgesamt mehr als 350 neue Arbeitsplätze.

…mehr
Schaeffler Zentrale Herzogenaurach

ZuliefererSchaeffler mit gutem Jahresauftakt

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler ist gut in das Geschäftsjahr 2016 gestartet. In den ersten drei Monaten 2016 lag der Umsatz mit 3,3 Milliarden Euro leicht über dem Niveau des Vorjahres. Die Sparte Automotive wuchs erneut stärker als der Markt. Schwierig blieb es für die Sparte Industrie.

…mehr
Schaeffler-Werk im ungarischen Debrecen

WälzlagerSchaeffler erweitert Werk in Ungarn

Das zur Schaeffler Gruppe gehörende Werk FAG Magyarország Ipari Kft. in Debrecen wird erweitert. Mit dem Bau einer neuen Produktionshalle reagiert der Automobilzulieferer auf die steigende Nachfrage für Wälzlager in Europa. Die ersten Produkte sollen in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausgeliefert werden.

…mehr
Galvanotechnik Kessel

abas ERPProduktionsabläufe bei Galvanotechnik Kessel stark optimiert

Der Automobilzulieferer Galvanotechnik Kessel aus Vechelde bei Braunschweig setzt bei der Steuerung der Produktionsabläufe seit 1994 auf abas ERP. Die Unternehmenssoftware plant und steuert die Produktion über Schnittstellen zu den Galvanikanlagen und Analyseautomaten. Die Steuerung und Erfassung der Maschinen-Rückmeldedaten an den Produktionsautomaten erfolgt vollautomatisch und auch die Qualitätssicherung wird über das ERP-System abgebildet.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen