Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Werkzeuge + Betriebsmittel>

Präzisionswerkzeug: VDMA meldet Wachstum

SchlagwerkzeugeErwin Halder übernimmt Picard und Ruthe

Schlagwerkzeuge aus einer Hand

Erwin Halder hat zum 1. Juli die Joh. Hermann Picard-Gesellschaft  und deren 100-prozentiges Tochterunternehmen Ruthe Hammerfabrik am Standort Wuppertal-Cronenberg übernommen.

…mehr

PräzisionswerkzeugeProduktion wächst um 3 Prozent

"Die Präzisionswerkzeuge-Industrie konnte ihre Produktion im Jahr 2015 insgesamt um 3 Prozent auf rund 9,6 Milliarden Euro steigern“, sagte Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im VDMA im Rahmen der Jahrespressekonferenz in Frankfurt.

sep
sep
sep
sep
Präzisionswerkzeuge Produktionswert

„Während die Aussichten im Werkzeugbau für dieses Jahr gut sind, gehen die Hersteller von Zerspanwerkzeugen und Spannzeugen nur von einer geringen Produktionssteigerung für 2016 aus“, ergänzte er.

Von der 2015 erzielten Rekordproduktion profitierten die Teilbranchen unterschiedlich. Bei den Zerspanwerkzeugen stieg der Umsatz um etwa 1 Prozent während die Spannzeuge und der Werkzeugbau jeweils um rund 5 Prozent zulegten.

Stärkstes Zugpferd für den Werkzeugbau war China. Dort wurden zeitgleich mehrere Karosseriestraßen für verschiedene Fahrzeugmodelle aufgebaut. Doch auch andere wichtige Exportmärkte liefen 2015 gut - beispielsweise die USA, Großbritannien und verschiedene europäische Nachbarländer. Das Russlandgeschäft brach im Gegensatz dazu um rund ein Drittel ein.

Anzeige

Als Treiber bei den Spannzeugen erwiesen sich Rationalisierungsprojekte, bei denen die Kunden auf bestehenden Maschinen den Aufwand für den Werkstück-/Werkzeugwechsel durch neue Spanntechnik senken konnten. Auch hier stiegen die Exporte in die wichtigsten Märkten USA, China und Italien ordentlich. Die Lieferungen nach Russland sanken hingegen stark.

Die Produktionen der großen Abnehmer von Zerspanwerkzeugen – der Maschinenbau und die Automobilindustrie - entwickelten sich weltweit wenig dynamisch. Dennoch konnten die deutschen Hersteller von Zerspanwerkzeugen ihre Lieferungen in wichtige Märkte wie USA, China, Italien, Frankreich und die Schweiz steigern. Die Lieferungen nach Russland gingen ebenfalls stark zurück. Der deutsche Markt stagnierte.

An den beiden Messen METAV in Düsseldorf (23. bis 27.02.2015) und AMB in Stuttgart (13. bis 17.09.2016) nimmt der VDMA Präzisionswerkzeuge 2016 als Aussteller teil. Auf der METAV mit einem Gemeinschaftsstand mit Mitgliedern und auf der AMB mit einem Infostand.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Fachtage Mapal Dialog

Fachtage Mapal DialogElektromobilität und die Veränderungen für die zerspanende Industrie

Rund 200 Teilnehmer diskutierten bei den Fachtagen Mapal Dialog Ende Juni darüber, wie schnell sich die Elektromobilität durchsetzt und welche Veränderungen sie für die zerspanende Industrie bringt.

…mehr
AMB 2018

AMB 2018Zuwachs in der Fläche, neue Dimensionen

Zur AMB 2018 werden in Stuttgart rund 90.000 internationale Fachbesucher und 1.500 Aussteller erwartet. Mit der neuen Paul Horn Halle stehen 15.000 Bruttoquadratmeter mehr zur Verfügung.

…mehr
Dr. Dieter Kress und Dr. Jochen Kress

GeschäftsberichtMapal wächst weiter

Präzisionswerkzeug-Hersteller Mapal setzt den positiven Trend der vergangenen Jahre auch 2016 fort.

…mehr
Smart Factory Days bei Big Kaiser

PräzisionswerkzeugeSmart Factory Days bei Big Kaiser

Wie sich der Schweizer Präzisionshersteller Big Kaiser der Herausforderung von Industrie 4.0 stellt, zeigt er im Rahmen der Smart Factory Days am 6. und 7. Juli 2017 in Rümlang erstmals einem breiten Publikum. 

…mehr
Logistikzentrum Big Daishowa

PräzisionswerkzeugeBig Daishowa eröffnet Logistikzentrum 4.0 in Japan

Das japanische Unternehmen Big Daishowa Seiki, Mutterkonzern des Schweizer Präzisionswerkzeug-Spezialisten Big Kaiser, hat jüngst ein neues Logistik- und Vertriebszentrum auf der japanischen Insel Awaji-shima fertiggestellt, um die, wie es heißt, wachsende Nachfrage von Kunden in Europa und der ganzen Welt zu befriedigen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung