Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Den Widerstand vermindert

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

SteckverbinderDen Widerstand vermindert

sep
sep
sep
sep
Steckverbinder: Den Widerstand vermindert

die Kontaktlamellentechnik von Multi-Contact. Das System, das in Steckverbindern und elektrischen Kontaktelementen Einsatz findet, funktioniert so: Die Stromübertragung erfolgt über definierte Berührungsflächen, die Lamellenstege. Zahlreiche parallel angeordnete Lamellenstege vermindern den Übergangswiderstand des Gesamtkontaktes erheblich und senken somit die Verlustleistung und den Energieverbrauch. Der Aufbau der Steckverbinder mit Kontaktlamellen sorgt außerdem für eine lange Lebensdauer mit hohen Steckzyklen. Durch die konstante Kontaktkraft und den Selbstreinigungseffekt sind diese zuverlässig und wartungsarm. Steckverbinder und elektrische Kontaktelemente bieten gute technische Eigenschaften wie geringe Verlustleistung und hohe Steckzyklen. Sie sind dadurch energieeffizient, langlebig und zuverlässig und eignen sich für den harten Einsatz in der Robotik oder anderen Industrieanwendungen. Die mehrpoligen Steckverbinder Dockingline haben sich im Einsatz in Multikupplungen, automatisierten Werkzeugwechseleinrichtungen und Dockingsystemen bewährt. Mit Steckzyklen von über einer Million erfüllen sie die hohen Anforderungen an Steckhäufigkeit und Lebensdauer. Das einheitliche Gehäusedesign der Serie FL3 zeigt eine flache Bauweise und kleine Einbaumaße zur einfachen Montage. Mit dem modularen Steckverbinder Combi-Tac kann die Verbindung zur Robotersteuerung oder zu Prüfstationen im Fertigungsprozess realisiert werden. Weitere Anwendungsbereiche finden sich beispielsweise in der Medizintechnik (Computertomographie oder mobile Gerätewagen), in Kontroll- und Fahrgastinformationssystemen für die Bahntechnik oder in Batterieladestationen. Mit ihm lassen sich modular Signal-, Datenbus-, LWL-, Glasfaser-, Koaxial- und Leistungskontakte bis 292A oder 5kV, sowie Thermoelemente und Druckluftkupplungen in einem kompakten Steckverbinder kombinieren. Material und Platz werden eingespart, das Handling der verschiedenen Versorgungsleitungen wird erleichtert. Nicht immer bieten Standardprodukte die optimale Lösung für den Kunden. Um spezifischen Anforderungen an Bauweise, Größe oder Leistung gerecht zu werden, können Sonderlösungen sinnvoll sein. Die Kontaktsysteme des Unternehmens aus Weil am Rhein können für individuelle Kundenbedürfnisse ausgelegt werden. Die Kontaktqualität, die hohe Strombelastbarkeit und die Vibrationsfestigkeit erlauben den Einsatz in anspruchsvollen Anwendungen. Die Adaption an den Prozess optimiert Handhabung und Zeitaufwand, reduziert Baugröße und Materialkosten und sorgt für eine lange Lebensdauer. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Leiterplattensteckverbinder

LeiterplattensteckverbinderWire-to-board-Verbindung

RS Components führt neue Leiterplattensteckverbinder von Phoenix Contact auf Basis der innovativen SKEDD Plug-In-Technologie.

…mehr
Jörg Scheer

Interview mit Jörg Scheer„Erfüllung des Bedarfs“

Das Unternehmen Weidmüller unterstützt seine Kunden in 80 Ländern im Bereich Industrial Connectivity. Oft entstehen dabei serienreife Produkte aus kundenspezifischen Anforderungen. Jörg Scheer, Leiter der Division Device Manufacturer bei der Weidmüller Gruppe, berichtet SCOPE über die wachsende Bedeutung der engen Zusammenarbeit mit Kunden.

…mehr
Steckverbinder: Hartnäckiges Schwergewicht

SteckverbinderHartnäckiges Schwergewicht

Die schweren Steckverbinder Heavycon Advance von Phoenix Contact eignen sich für besonders hohe Anforderungen in aggressiven Umgebungen, wie in der Bahn- oder Chemieindustrie sowie in Offshore-Anlagen.

…mehr
Dr. Matthias Kirchherr

Dr. Matthias Kirchherr"Verbindungslösungen sind die Synapsen für die vernetzte Fabrik"

Von Anfang an war Lapp als Aussteller auf der Nürnberger Fachmesse für elektrische Automatisierung SPS IPC Drives vertreten. 2016 war der Führende Anbieter für integrierte Verbindungslösungen aus Stuttgart mit einem 320 Quadratmeter großen Stand vertreten. Dr. Matthias Kirchherr, Chief Sales Officer Europe / EMEA, resümiert.

…mehr
Lapp Kabel Unitronic Robust

SPS IPC Drives 2016Lapp zeigte neue Stecker und Leitungen

In der Industrie geht der Trend zu fertig konfektionierten Lösungen, die sich sofort in Maschinen und Anlagen einbauen lassen. Die Lapp Gruppe trägt diesem Trend Rechnung und baut ihr Portfolio für konfektionierte Verbindungslösungen weiter aus.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung