Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Kunststoffe automatisch metallisieren

FertigungAlesco setzt auf Hybrid Additive Manufacturing

Hybrid Additive Manufacturing

Zu den Vorreitern bei der Kombination von Selective-Laser-Melting-Technologie (SLM) mit High Speed Cutting (HSC) zählt Alesco. Das Dietzenbacher Unternehmen setzt diese Technologie auf Maschinen von Matsuura ein.

…mehr

Oberflächen-Produktionslinie, OberflächentechnikKunststoffe automatisch metallisieren

Eine neue rationelle Fertigungstechnologie haben Balda und Singulus in Kooperation entwickelt: die weltweit erste integrierte Produktionslinie zur Oberflächenveredelung.

Oberflächen-Produktionslinie: Kunststoffe  automatisch metallisieren

Das heißt, die Entnahme der fertig gespritzten Kunststoffteile aus der Spritzgießmaschine und die Weitergabe in die Anlage zum Aufbringen einer metallischen Oberfläche in die Singulus 3DS Metallisierungsanlage bis hin zur Kratzschutz-Beschichtung erfolgt voll automatisch. So lassen sich jetzt auch kleinste Produktionslose rationell fertigen. Vergleichbare Fertigungsmethoden wie Aufdampfen oder Lackieren, sind bislang nur im Batchbetrieb, also durch das sequentielle Abarbeiten von Einzeloperationen, möglich. Die neue Technik schafft mit ihrer integrierten Vor- und Nachbehandlung Einsparungen an Zeit und Kosten im Produktionsablauf sowie der Logistik. „Unserer Vision der One-Piece-Flow-Fertigung kommen wir nun einen entscheidenden Schritt näher“, so Ralf Ackermann, Vorstand für Technik bei Balda. Im Verhältnis zur Galvanik entfallen die hohen Betriebs- und Entsorgungskosten. Mit ihrer Kathodenzerstäubung (Sputtering) kann die Anlage dreidimensionale Kunststoffteile kontrolliert und reproduzierbar im Vakuum mit dekorativen und schützenden Oberflächen versehen. „Die Zusammenarbeit mit Balda bietet uns die Chance, in den Markt für dekorative Schutzschichten mit dem derzeit innovativsten Produkt in diesen Bereich einzutreten“, erläutert Singulus-Vorsitzender Stefan A. Baustert. Das Unternehmen liefert die erste Produktionslinie in Kürze an Balda aus, der Präzisionskomponenten aus Hochleistungs-Kunststoffen entwickelt, fertigt, veredelt und montiert. Einsetzbar ist die Maschine auch in der Kosmetikverpackungs-, Spielzeug- und Autoindustrie. hs

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Fünf-Kammer-Sputtersystem: Eine neue Anlagengeneration

Fünf-Kammer-SputtersystemEine neue Anlagengeneration

in die industrielle Produktion überführt hat die VTD Vakuumtechnik Dresden.

Der Spezialist für Systementwicklungen auf dem Gebiet der Oberflächentechnik hat dieses vollautomatische Fünf-Kammer-Sputtersystem zum Metallisieren von Kunststoff, Glas, Keramik oder Metall für die Einbindung in Taktstraßen konzipiert.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Engel Victory

SchmiermittelWenn Öl den Unterschied macht

Energieeffizienz bei Spritzgießautomation ist mittlerweile fast ebenso wichtig wie andere Konstruktionsmerkmale. Nachvollziehbar, dass dahingehend intensiv geforscht wird. Die Firma Engel hat nun bei ihrer Maschinenserie Victory verschiedene Hydrauliköle getestet.

…mehr
Hybrid Additive Manufacturing

FertigungAlesco setzt auf Hybrid Additive Manufacturing

Zu den Vorreitern bei der Kombination von Selective-Laser-Melting-Technologie (SLM) mit High Speed Cutting (HSC) zählt Alesco. Das Dietzenbacher Unternehmen setzt diese Technologie auf Maschinen von Matsuura ein.

…mehr
Stahlkette

EnergieführungenDie Temperatur entscheidet

Bei Tsubaki Kabelschlepp gibt es kein Werkstoff-Dogma, im Vollsortiment finden sich außer Stahlketten auch Kunststoff- und Hybrid-Systeme. Die Anwendung des Kunden bestimmt, was geliefert wird.

…mehr
Zusammenspiel autarker Systeme: iShelf und iGo sichern Just-in-Time-Versorgung bei Still

Zusammenspiel autarker SystemeiShelf und iGo sichern Just-in-Time-Versorgung bei Still

Ohne aufwändige Programmierung agieren zukünftig im Still-Werk Hamburg das RFID-gestützte iShelf-System von Würth mit dem autonomen Fahrzeug Still iGo neo CX 20 zusammen, damit eine Just-in-Time-Versorgung der Produktionslinien mit C-Teilen im Werk sichergestellt ist.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung