Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Offenes Längenmess-System

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Längenmess-SystemOffenes Längenmess-System

Immer mehr Anwendungen erfordern den Einsatz von offenen Längenmesssystemen. Im Wesentlichen ist dies begründet durch die ständig steigenden Anforderungen des Marktes in Hinblick auf hohe Verfahrgeschwindigkeit, hohe Betriebszyklen, geringes mechanisches Umkehrspiel sowie die Forderung nach keinerlei Reibungskräften. Nur offene, berührungslose Messsysteme erfüllen alle diese Forderungen.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Offenes Längenmess-System

Ebenfalls ist eindeutig ein Trend hin zu immer höheren Auflösungen zu verzeichnen. Speziell um die Signal-Interpolationsfehler möglichst gering zu halten, erfordert dies auch entsprechend kleine Teilungsperioden. Aus physikalischen Gründen haben kleine Teilungsperioden üblicherweise jedoch den Nachteil kleiner Abtastabstände mit sehr geringen Montagetoleranzen. Ein weiteres Manko bei sehr vielen offenen Messsystemen ist die große Empfindlichkeit gegenüber Verschmutzung der Maßverkörperung, die natürlich aus prinzipiellen Gründen nicht immer gänzlich auszuschließen ist.

Mit dem Einsatz eines neuartigen Abtastprinzips ist es gelungen, alle technischen Anforderungen zu erfüllen, ohne Nachteile in Kauf nehmen zu müssen: Hohe Auflösung, maximale Verfahrgeschwindigkeit (bis 8 m/s), große Montagetoleranzen und große Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzung sind kennzeichnend für das offene Längenmess-System MS 30. Für eine inkrementgenaue Reproduzierbarkeit aus beiden Verfahrrichtungen steht eine „echte“ Referenzmarke standardmäßig zur Verfügung. Auflösungen von 5 µm bis 50 nm ermöglichen ein breites Spektrum von im Abtastkopf integrierten Interpolationselektroniken. Am Ausgang des Abtastkopfes stehen wahlweise rechteck- oder sinusförmige Ausgangssignale zur Verfügung.

Anzeige

Als weiteres praktisches Feature sind zwei separate optische Schaltsignale direkt aus dem Abtastkopf verfügbar, deren Schaltpositionen vom Anwender selbst einfach gewählt werden können.dc

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Abschließbarer Not-Aus

SchaltgeräteAbschließbarer Not-Aus

Elektrische Schaltgeräte für explosionsgefährdete Bereiche zählen seit Jahren zu den Schwerpunkten von Pepperl+Fuchs. Zur Hannover Messe wurde das Portfolio mit elektrischem Explosionsschutz nochmals aktualisiert und erweitert.

…mehr
Pendeltürbänder

PendeltürbänderIn edlem Schwarz

Schwarzes Design ist im Trend, auch bei Türbeschlägen und Türschließern. Dictator Türschließtechnik liefert daher viele Produkte in edlem Schwarz, z. B. Pendeltürbänder.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung