Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Herrlich beweglich

FertigungAlesco setzt auf Hybrid Additive Manufacturing

Hybrid Additive Manufacturing

Zu den Vorreitern bei der Kombination von Selective-Laser-Melting-Technologie (SLM) mit High Speed Cutting (HSC) zählt Alesco. Das Dietzenbacher Unternehmen setzt diese Technologie auf Maschinen von Matsuura ein.

…mehr

LackierroboterHerrlich beweglich

ist der Fanuc-Lackierroboter P-250 IA/15, den Reiter Oberflächentechnik als Systempartner des Herstellers nun als Ergänzung zum kleineren Roboter-Bruder P-50 IA anbietet. Er zeichnet sich durch einen extremen Arbeits- und Bewegungsbereich (mit der Fähigkeit zum Überschlag an der Achse J2 und J3) und durch eine hohe Nutzlastkapazität von 15 kg aus. Und er eignet sich gut für alle Arten und Größen von Werkstücken und eine Vielzahl von Applikationsgeräten.

Lackierroboter: Herrlich beweglich

Sein Hardware-Design sorgt für saubere Lackierqualität, sparsamen Lackeinsatz und hohe Produktivität. Das hohle Handgelenk vermeidet durch innenliegende Schlauchführungen Oberflächenfehler. Optional am J3-Arm befestigte Zahnradpumpen, Materialflussmessgeräte und Farbwechsler sorgen für kurze Reaktionszeiten und geringen Lackverbrauch. Für viele Anwendungen in der Lackierindustrie empfiehlt sich der P-250 IA/15 auch durch eine Vielzahl von erprobten Softwarefunktionen, wie etwa das Line Tracking, den automatischen Farbwechsler, die Spritzbild-Geometriesteuerung und die Parameterkontrolle durch Analogsignale und den Einsatz der Module Robo Guide, Paint Pro und Collison Guard sowie die integrierte Zwei-Komponenten-Pumpenkontrolle. So ist dieser Roboter eine gute Wahl zum Lackieren sowohl von Automobilteilen als auch für jede Art von Kunststoffteilen. Durch die optionale Railanbindung als siebte oder auch achte Achse kann er auch für Baugruppen wie Kräne oder Eisenbahnwaggons bis hin zu Flugzeugtragflächen eingesetzt werden. Der Einsatz elektrostatischer Lackierpistolen und Esta-Glocken garantiert eine hohe Lackierqualität und größtmögliche Lackeinsparungen. Die spielfreien voll abgedichteten Antriebe stehen für maximale Prozessgeschwindigkeit, Präzision und ein langes Roboterleben. Der P250iA/15 bietet Explosionsschutz nach CE-Norm und ist zertifiziert nach Atex Cat II 2 G. Reiter offeriert das komplette Leistungspaket rund um den Roboter inklusive Machbarkeitsstudien durch Simulation und Technikumsversuche, komplette Applikationssysteme, Montage, Inbetriebnahme, Schulung und Programmierung. ms

Anzeige
Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Dürr-Lackierroboter

Produktionsjubiläum bei Dürr10.000ster Lackierroboter geht zu Opel nach Spanien

Dürr hat seinen 10.000sten Lackierroboter ausgeliefert. Er wurde kürzlich an Opel verkauft und ab 2016 im Werk Zaragoza/Spanien die Füllerschicht an verschiedenen Opel-Karosserien aufbringen.

…mehr
CMA Roboter: Automatische Ausführung

CMA RoboterAutomatische Ausführung

CMA Roboter ist die deutsche Niederlassung der CMA ROBOTICS, die die umfangreichste Baureihe von Robotern und Lackieranlagen entwickelt, produziert und installiert.

…mehr
Lackierroboter: Auch für große Werkstücke

LackierroboterAuch für große Werkstücke

Oberflächenspezialist Reiter zeigt als langjähriger Systempartner von Fanuc auf der Hannover Messe den neuen Lackierroboter P-250iB/15 zusammen mit seinem neu entwickelten Hochrotationssprühsystem Center Bell 2012.

…mehr
Lackierroboter: Atex-tauglich

LackierroboterAtex-tauglich

Auf der letzten Paint Expo 2012 zeigte Yaskawa unter anderem den Lackierroboter Motoman EPX 1250. Mit einem Arbeitsbereich von 1.250 Millimter ist diese Neuentwicklung für kleinere Anwendungen, aber auch zur Ergänzung bestehender Anlagen konzipiert.

…mehr
Lackierroboter: Exakt im rechten Winkel

LackierroboterExakt im rechten Winkel

und mit konstantem Abstand zur Karosserieoberfläche führt der Roboter den Zerstäuber während der Lackierung. Dabei folgt er jenen Lackierbahnen und führt jene verschiedenen Brushes aus, die zuvor an den 3D-Modellen der zu lackierenden Karosserien in speziellen Computerprogrammen bestimmt wurden.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung