Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Damit Bodos Bagger

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

HydraulikölDamit Bodos Bagger

auch bei Kälte gute Dienste leistet, gibt es das neue Spezialhydrauliköl von Fuchs für tiefe Starttemperaturen. Renolin X-treme Temp 46 bietet jedoch nicht nur bei kaltem Wetter dem Anwender im Vergleich zu herkömmlichen Hydraulikölen bedeutende Vorteile, wie umfangreiche Feldtests bewiesen haben.

sep
sep
sep
sep
Hydrauliköl: Damit Bodos Bagger

Der erste Anstoß zur Neuentwicklung kam vom Baumaschinenhersteller Terex: Die Kundenanforderung zielte darauf ab, die Kaltstartfähigkeiten von Baggern beim Einsatz unter Tiefsttemperaturen zu verbessern, um nicht unnötig Arbeitszeit „im Leerlauf“ und Energie zum Aufheizen der Hydraulik zu vergeuden. Gesucht: ein spezielles Hydrauliköl, das den Energieverbrauch reduziert und die Leistungsfähigkeit bei verlängerten Standzeiten zugleich erhöht. Auf der Basis hochwertiger teilsynthetischer Grundöle und aufgrund eines neuartigen Additivsystems gelang es den Mannheimern, ein Hydrauliköl mit verbessertem Gesamtwirkungsgrad zu entwickeln: höhere Viskosität bei Betriebstemperatur (60°C/80°C), geringere Spaltverluste, höherer volumetrischer Wirkungsgrad, trotz höherer Viskosität geringere Reibungsverluste durch teilsynthetische Basisöle und spezielle reibungsmindernde Additive. Das Spezialhydrauliköl ist nach DIN 51 524-3, ISO 11158-HV spezifiziert und erfüllt deren Anforderungen.

Anzeige

Es wurden unter anderem neun Tage dauernde mehrstündige Feldtests mit einem Schaufelbagger durchgeführt, bei denen Erde ausgehoben und nach einer Baggerrotation von 180 Grad in 30 Metern Entfernung wieder abgeladen wurde. Dieser Arbeitszyklus wurde ständig wiederholt. Das Spezialhydrauliköl wurde bei diesem Einsatz mit herkömmlichem Hydrauliköl verglichen. Die Ergebnisse: Bei voller Belastung betrug der Treibstoffverbrauch des Baggers beim Einsatz herkömmlichen Hydrauliköls 19,50 Liter pro Stunde, beim Einsatz von des Produktes aus Mannheim dagegen nur 16,80 Liter pro Stunde – das bedeutet eine Reduktion von 13,8 Prozent. Mit dem herkömmlichen Hydrauliköl wurden durchschnittlich 53,5 Arbeitszyklen pro Stunde bewältigt, mit dem neuen Produkt dagegen 56,6 – ein Plus von 5,8 Prozent. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Filtersysteme: Mit sauberen Kühlschmiermitteln Kosten senken

FiltersystemeMit sauberen Kühlschmiermitteln Kosten senken

Vomat stellt der metallverarbeitenden Industrie individuell zugeschnittene Konzepte von der Kleinstanlage bis hin zur individuell maßgeschneiderten industriellen Großfiltrationslösung zur Verfügung.…mehr
Hydraulischer Kompaktantrieb: Einer für alle

Hydraulischer KompaktantriebEiner für alle

Der hydraulische Kompaktantrieb Linear HKAL von EMG Automation ist als hydraulischer Kompaktantrieb eine echte „All in One“- Lösung: beinhaltet die Konstruktion doch neben der Pumpe, dem Motor sowie den notwendigen Ventilen auch gleichzeitig das Ausgleichsvolumen zur Realisierung der Zylinderbewegung.

…mehr

HydraulikölAus Sonnenblumen gewonnen

wird das Hydrauliköl Sunlub Ultraindustry aus dem Hause Natoil. Es kann nach umfangreichen Tests und anschließender Freigabe nun in allen Maschinen des Spritzgussmaschinenherstellers Arburg eingesetzt werden.

…mehr

HydraulikölSonnenblumen in der Leitung

bietet Natoil mit seinen umweltfreundlichen Industrie-Schmierstoffen auf der Basis nachwachsender Rohstoffe. Jetzt hat das Schweizer Unternehmen auch eine Freigabe für sein Spezialöl, das Hydrauliköl Sunlub Ultra Industry, erhalten.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Fuchs: Neues Technologiezentrum in Mannheim

NewsFuchs: Neues Technologiezentrum in Mannheim

Lokal entwickeln für globale Anforderungen: Zentrale Bedeutung kommt bei Fuchs Europe Schmierstoffe dabei dem Standort Mannheim zu, dem Sitz des Unternehmens mit inzwischen mehr als 130 Mitarbeitern in Forschung & Entwicklung. Optimale Bedingungen zur Bündelung der Kräfte und Kompetenzen bietet das neu bezogene Technologiezentrum. Rund 100 Mitarbeiter sind mittlerweile in ihr neues Domizil umgezogen - ein dunkel-elegantes, 50 x 50 m² großes zweistöckiges Gebäude in Form eines Atriumhauses (Innenhof 20 x 20 m²) mit einer Gesamtfläche von 6.300 m², einer reinen Laborfläche von etwa 2.000 m² und einer Bürofläche von 400 m².

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung