Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Konsequent skaliert

FertigungAlesco setzt auf Hybrid Additive Manufacturing

Hybrid Additive Manufacturing

Zu den Vorreitern bei der Kombination von Selective-Laser-Melting-Technologie (SLM) mit High Speed Cutting (HSC) zählt Alesco. Das Dietzenbacher Unternehmen setzt diese Technologie auf Maschinen von Matsuura ein.

…mehr

FrequenzumrichterKonsequent skaliert

Die Anpassung eines Frequenzumrichters an bereits vorhandene Antriebsachsen sollte schnell und vor allem unkompliziert möglich sein. Eine Lösung dieser Anforderungen verspricht die skalierbare 8400er Reihe von Lenze. Zudem wirbt sie mit einem optimalen Preis- / Leistungsverhältnis.

Frequenzumrichter: Konsequent  skaliert

Die Funktionen und Ausstattungen der Frequenzumrichter von Lenze bauen nicht nur konsequent aufeinander auf, es wurde auch Wert auf die Durchgängigkeit der Eigenschaften gelegt. So sind alle Ausführungen der 8400er Reihe bei gleichen Umgebungsbedingungen einsetzbar, werden über die gleiche Diagnose-Schnittstelle parametriert und nutzen die gleiche Software. Dieses „Rightsizing“ erleichtert die Handhabung im Engineering, bei der Inbetriebnahme und im Service erheblich.

Die Basisvariante ist als spannungsgesteuerter Drehzahlsteller oder auch im Betrieb mit sensorloser Vectorregelung zugeschnitten für den Einsatz in kontinuierlichen Prozessen. Typisch sind einfache Fördersysteme, Pumpen und Lüfter. Das integrierte Tastenfeld der 8400 Baseline mit vierstelliger Sieben-Segment-Anzeige erlaubt schnelle Diagnose und Parametrierung - auch während des Betriebs. Deutlich weitergehende Funktionen bietet die Version Stateline. Hier sind beispielsweise S-Rampen zum sanften Beschleunigen, eine neuartige Fangschaltung für das ruckfreie Einfangen trudelnder Motoren in beiden Richtungen und das Bremsenhandling zur Ansteuerung von Betriebsbremsen bereits serienmäßig integriert. Hinzu kommt eine CANopen-Schnittstelle. Mit der Anschlussmöglichkeit eines HTL-Encoders erweitert sich das Einsatzspektrum zusätzlich. Anwendungen dieser Ausführung sind Extruder, Linien- und Fahrantriebe, Hochgeschwindigkeitsrolltore, einfache Hubtische oder Verstellantriebe.

Anzeige

Als dritte Ausführung verfügt der Highline zusätzlich über eine integrierte Tabellenpositionierung (Indexing). Dabei überwacht die SPS als Master die Positioniervorgänge; wird jedoch selbst von der Verwaltung der Positionstabelle und Umrechnung der Absolutwerte auf Encoderpositionen befreit. Damit empfehlen sich diese Geräte als effiziente Antriebe für Anwendungen, die eine Vielzahl fest definierter Positionen anfahren müssen. Beispielsweise Rundschalttische, Drehverteiler, Füllsysteme sowie taktgesteuerte Positioniersysteme.

Einfache Montage durch Stecker-/Kupplungsverbindung

Alle Ausbaustufen nutzen das gleiche Softwarewerkzeug L-force Engineer und lassen sich außerdem durch das simple Stecken eines Memory Moduls parametrieren. Diagnosen erfolgen über die integrierte Diagnoseschnittstelle. Zur einfachen Montage ist die Anschlusstechnik für die Leistungs- und Steuerleitungen bei der State- und Highline Version durchgängig als Stecker-Kupplungsverbindung ausgeführt. Schirmbleche zur sicheren Anbindung der Kabelschirme sind bereits in die Umrichter integriert. Zur Parametrierung, Bedienung und Diagnose über den PC kommt der L-force Engineer zum Einsatz. Bis maximal fünf Maschinenachsen steht die kostenlose Ausführung Engineer „Statelevel“ zur Verfügung. Die Software-Version Engineer „Highlevel“ hingegen kann Maschinen mit eine beliebige Anzahl von Achsen in Betrieb nehmen. Das durchgängige Werkzeug in seinen zwei Ausbaustufen verkürzt Einarbeitungszeiten deutlich und die üblichen Kompatibilitätsprobleme mit verschieden Softwaretools. Nützlich bei Inbetriebnahme und Service ist auch das Memory-Modul. Die steckbare Speichereinheit enthält alle Parameter des Umrichters. Die notwendigen Parameterdaten sind „offline“, das heißt unabhängig vom Umrichter, über eine Programmiereinheit auf das Memory-Modul kopierbar. Nach dem Einstecken des Moduls ist der Umrichter sofort in der gewünschten Konfiguration betriebsbereit. Interessant für den Betreiber ist auch die Überlastfähigkeit bis zu 200 Prozent und die Auslegungstemperatur von 45°C ohne Derating. Die 8400er Reihe kann also auch bei höheren Temperaturen ohne teure Klimatechnik im Schaltschrank eingesetzt werden. Ab dem Stateline werden thermische Optimierungen im Schaltschrank zudem durch die Möglichkeiten der Durchstoß-, oder Cold-Plate -Technik unterstützt. Die Reihe ist in den marktüblichen Leistungsabstufungen einphasig bis 2,2 kW für Bemessungsspannungen von 230V und 400/500V verfügbar. Dreiphasig stehen Stateline und Highline mit Leistungen bis 11 kW (400/500V) zur Verfügung. Die Integration in Feldbussysteme erfolgt ab Stateline über die integrierte CANopen-Schnittstelle oder zusätzlich über steckbare Feldbus-Module wie Profibus, Profinet, Ethercat oder Powerlink. Alle Mitglieder der Gerätefamilie erfüllen die Anforderungen von CE sowie UL und sind RoHS konform.
Karsten Piekarski, Lenze / Dr. Peter Stipp

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Wellenerdungsringe

WellenerdungsringeSchadensbegrenzung am Motor

Alle Hersteller von 3-Phasen-Wechselstrommotoren haben Motorbaureihen in ihrem Angebot, die ausdrücklich für den Betrieb am Frequenzumrichter geeignet sind. Um die Motoren in Drehzahl und Drehmoment präzise zu steuern, bieten Frequenzumrichter unschlagbare Vorteile.

…mehr
Umrichter

FrequenzumrichterUmrichter als Schaltschrankvariante

Fuji Electric bietet schon seit einigen Jahren die Frenic Umrichter-Baureihe in den Leistungsgrößen von 0,75 kW bis 710 kW an. Dabei hat das Unternehmen diese Baureihe für Pumpen und Wasserwirtschaft mit dem Frenic Aqua ausgestattet.

…mehr
Mittelspannungsfrequenzumrichter: Anpassungsfähige Lösung von Danfoss Drives

MittelspannungsfrequenzumrichterAnpassungsfähige Lösung von Danfoss Drives

Danfoss Drives stellt auf der SPS IPC Drives den Vacon 3000 Mittelspannungsfrequenzumrichter vor. Damit präsentiert das Unternehmen erstmals einen Frequenzumrichter für Spannungen zwischen 3300 und 4160 V.

…mehr
Frequenzumrichter: Für Pumpen aller Art

FrequenzumrichterFür Pumpen aller Art

Der neue Frequenzumrichter IQ Pump von Yaskawa ist speziell auf den Bedarf von Pumpeninstallationen zugeschnitten. Die Neuentwicklung verfügt über ein breites Anwendungsspektrum, das von Tauchpumpen für Grundwasser über Entsalzungsanlagen bis hin zu Zentrifugalpumpen und vertikalen Turbinenpumpen reicht.

…mehr
Frequenzumrichter für Pumpen von Delta Electronic

Frequenzumrichter von Delta ElectronicsPumpen-Tuning steigert Leistung

Delta hat sein umfangreiches Angebot an Frequenzumrichtern um die CP2000-Serie erweitert. Diese ist für die intelligente Steuerung von Ventilatoren, Wasserpumpen und anderen Geräte aus dem Bereich Heizung, Lüftung, Klimatechnik sowie verschiedene andere Wechselstromantriebe ausgelegt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung