Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> Specials> Special OWL> Wie wird das Wetter?

Energiespar-TechnologieWie wird das Wetter?

Das Haus Miele ist immer für eine Überraschung gut. Wie Hausgeräte auf intelligente Weise Stromkosten senken, indem sie automatisch den günstigsten Stromtarif nutzen, hat das Unternehmen mit den weltweit ersten Smart-Grid-fähigen Geräten gezeigt – SCOPE berichtete. Zur Hannover Messe 2012 präsentiert das Unternehmen eine weitere Anwendung der SG-Ready-Technologie: Hausgeräte, die automatisch starten, wenn genug selbsterzeugte Energie aus der eigenen Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) verfügbar ist.

Energiespar-Technologie: Wie wird das Wetter?

Wie das geht? So: Für die optimale Nutzung selbsterzeugter Energie aus Sonnenkraft ist ein Energiemanager erforderlich, eine Schnittstelle zwischen PV-Anlage und Haustechnikkomponenten. Er optimiert den Einsatz der Hausgeräte und anderer Stromverbraucher so weit, dass möglichst viele Geräte mit selbst erzeugtem PV-Strom laufen. Welche Leistung die Photovoltaik-Anlage in den kommenden Stunden erbringen wird, ermittelt der Energiemanager – unter anderem per Wettervorhersage aus dem Internet. Er kommuniziert direkt mit dem Miele-Gateway, der Schaltzentrale der SG-Ready-Technologie, mit dem alle angeschlossenen Hausgeräte verbunden sind. Das Gateway meldet an den Energiemanager, welche Geräte im SG-Ready-Modus und damit startbereit sind, welche Programme angewählt wurden und welcher Energiebedarf dafür prognostiziert werden kann. Schließlich berücksichtigt der Energiemanager noch, welchen Endzeitpunkt der Anwender an seinem Hausgerät eingestellt hat.

Anzeige

Der Umsatz von Miele betrug im Geschäftsjahr 2010/11 rund 2,95 Milliarden Euro. Etwa 70 Prozent entfielen auf das Ausland. In fast 100 Ländern ist der Hersteller mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. ee

HMI, Halle 16, Stand A 04

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Siemens auf der Expo 2015

Energiemanagement auf Cloud-BasisSiemens und Enel errichten Smart Grid auf der Expo 2015

Während der Expo 2015 in Mailand ist Siemens strategischer Partner von Enel für die Technologie des intelligenten Netzes, das die Weltausstellung mit Strom versorgt. Für Italiens größten Energieversorger entwickelte Siemens das Energiemanagement für dieses „Smart Grid“.

…mehr

VDE-PositionspapierIT-Sicherheit im Smart Grid optimieren

Um Sicherheit zu gewährleisten – das zeigten die Terror-Anschläge von Paris – sind große Anstrengungen und erhöhte Sicherheitsvorkehrungen nötig. Neben den Bürgern muss auch die Infrastruktur geschützt werden, etwa das Energieversorgungssystem. Ein neues Positionspapier des VDE formuliert Eckpunkte für ein Gesamtkonzept.

…mehr
electronica 2014: Welcome to Planet e: Startschuss am 11. November

electronica 2014Welcome to Planet e: Startschuss am 11. November

Vom 11. bis 14. November wird die Messe München wieder zum Zentrum der internationalen Elektronikindustrie. Neben mehr als 2.600 Ausstellern aus aller Welt, erwartet die Besucher auf der electronica 2014 ein umfangreiches Rahmenprogramm.

…mehr
Speicher für die Energiewende: Fraunhofer IFF testet Großbatterie

Speicher für die EnergiewendeFraunhofer IFF testet Großbatterie

Mit der Energiewende steigt das Risiko von Schwankungen in den regionalen Stromnetzen. Großbatterien sollen künftig helfen, diese zu stabilisieren. Am Fraunhofer IFF in Magdeburg steht mit einer Leistung von 1 Megawatt einer der größten mobilen Großspeicher Deutschlands.

…mehr
IAA-Trends: Das Auto auf dem Weg zum smarten Elektroprodukt

IAA-TrendsDas Auto auf dem Weg zum smarten Elektroprodukt

Elektro- und IT-getriebene Techniktrends wie Hybrid- und Elektroantriebe, Fahrerassistenzsysteme und Konnektivität bestimmen die Zukunft der Mobilität und damit auch des Automotive-Standortes Deutschland. Der VDE unterstützt hierbei die Industrie und informiert über alle Aktionen auf der IAA am VDE-Stand B11 in Halle 3.1.

…mehr

Neue Stellenanzeigen