Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Produktionstechnik + Werkzeugmaschinen>

Servonavi von Okuma

PräzisionswerkzeugeSmart Factory Days bei Big Kaiser

Smart Factory Days bei Big Kaiser

Wie sich der Schweizer Präzisionshersteller Big Kaiser der Herausforderung von Industrie 4.0 stellt, zeigt er im Rahmen der Smart Factory Days am 6. und 7. Juli 2017 in Rümlang erstmals einem breiten Publikum. 

…mehr

Okuma präsentiert ServonaviAlterungsbedingte Präzisionsverluste bei Werkzeugmaschinen korrigieren

Okuma präsentiert seine neue Hochpräzisionsanwendung Servonavi aus der Reihe leistungssteigernder Intelligent Technology Features. Auf nahezu allen Bearbeitungszentren, Drehmaschinen  und Dreh-/Fräszentren des Herstellers erlaubt die Anwendung eine deutliche Verbesserung der Oberflächenqualität, kürzere Produktionszeiten und die Korrektur von alterungsbedingten Qualitätseinbußen.

Servonavi von Okuma

Stabile Performance ist unerlässlich, wenn es um die Bearbeitung schwerer Werkstücke geht. Da Okuma sowohl die Werkzeugmaschinen als auch die CNC-Steuerungen fertigt, ist es dem Hersteller möglich, die Software exakt auf die Maschinenspezifikationen abzustimmen, um so die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Servonavi wurde entwickelt, um kontinuierlich die höchste Genauigkeit und die größtmögliche Effizienz zu gewährleisten – unabhängig von den Bearbeitungsbedingungen.

Verbesserte Beschleunigung

Work Weight Auto Setting des Servonavi

Werkseitig sind die Beschleunigungsparameter an die maximale Tischbelastung angepasst und dadurch langsam. Das Work Weight Auto Setting des Servonavi reagiert auf das tatsächliche Gewicht von Werkstück und Aufspannung. Das System gleicht die Servoparameter automatisch an, um so bei gleichbleibender Präzision höhere Beschleunigung und somit kürzere Taktzeiten zu erreichen.

Anzeige

Maximale Präzision

Weitere Beiträge zuWerkzeugmaschinenCNC-Steuerung

Nach Jahren intensiven Gebrauchs kann sich der Gleitwiderstand an den Maschinen verändern, was insbesondere bei der Achsenumkehr zu Ungenauigkeiten in der Bearbeitung führen kann. Das Reversal Spike Auto Adjustment des Servonavi korrigiert Abweichungen von den optimalen Einstellungen der Servosteuerung. So wirkt das System effektiv alterungsbedingten Präzisionsverlusten entgegen und sorgt für eine hervorragende Oberflächenbeschaffenheit.

Reduzierte Vibration

Vibration Auto Adjustment

Übermäßige Vibrationen sind mehr als eine Lärmbelästigung – sie können die Oberflächengüte und Werkzeugstandzeit negativ beeinflussen. Vibration Auto Adjustment eliminiert Lärm und Vibration während der Bearbeitung und fördert so die gleichbleibende Bearbeitungsqualität und die Langlebigkeit der Maschinen und Werkzeuge.

Keine Positionierungsfehler

Vibration Auto Adjustment

Beim Austausch des Spannfutters oder des Werkstückes verändert sich auch die Massenträgheit. Dies kann eine fehlerhafte Positionierung zur Folge haben. Auto Inertia Setting ermittelt anhand des Beschleunigungsmoments die Masse des Werkstückes und des Spannfutters und justiert die Servoparameter wieder optimal. Dadurch vermeidet Servonavi Positionierungsfehler und hilft dabei, Schwankungen während der elektromechanischen Kopplung der C-Achse zu reduzieren. So erzielt das System hohe Genauigkeit bei präziser Positionierung.

Servonavi ist standardmäßig auf nahezu allen Bearbeitungszentren, Drehmaschinen und Dreh-/Fräszentren vorhanden, die mit Okumas OSP-P300 Steuerung ausgestattet sind. kf

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Okuma Schleifmaschine GA15W

Okuma zeigt die GA15WKleine Werkstücke in Masse produzieren

Mit der GA15W stellte Okuma auf der diesjährigen EMO seine neueste Innovation im Bereich der Schleifmaschinen  vor. Ideale Anwendungsmöglichkeiten finden sich u.a. in der Massenproduktion kleinerer Werkstücke.

…mehr
Werkzeugmaschine

Automatisierte WZMMaschinenlaufzeiten optimieren

Das Unternehmen Hommel Unverzagt präsentiert die flexiblen Automatisierungsmöglichkeiten des taiwanesischen Werkzeugmaschinenherstellers Quaser und wirkt damit dem aktuellen Facharbeitermangel entgegen.

…mehr
Werkzeugmaschinen: Gutes Geschäftsjahr für Hermle

WerkzeugmaschinenGutes Geschäftsjahr für Hermle

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG konnte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2016 um 10,5 Prozent auf 394 Millionen Euro steigern. Das Deutschland-Geschäft steuerte 160,3 Millionen Euro bei (+8,3 Prozent). Der Auslandsumsatz wuchs um 12 Prozent auf 233,7 Millionen Euro. Für 2017 rechnet Hermle mit einer Normalisierung des Geschäfts.

…mehr
Dr. Heinz-Jürgen Prokop

WerkzeugmaschinenTrumpf vergrößert Gruppengeschäftsführung

Der Werkzeugmaschinenhersteller und Lasertechnikspezialist Trumpf stellt seine Gruppengeschäftsführung zum 1. Juli 2017 neu auf. Heinz-Jürgen Prokop (58) und Christian Schmitz (57) treten in das Führungsgremium des Unternehmens ein.

…mehr
Hermle Werkzeugmaschinen in Gosheim

WerkzeugmaschinenHermle verzeichnet kräftiges Umsatz- und Ergebnisplus

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle entwickelte sich 2016 deutlich besser als erwartet: Der Konzernumsatz des schwäbischen Werkzeugmaschinenherstellers stieg nach vorläufigen Berechnungen auf rund 394 Mio. Euro (Vj. 356,6 Mio. Euro). Dabei konnte Hermle von Großprojekten und der Erholung der Märkte in Südeuropa profitieren. Zuwächse gab es sowohl im In- als auch im Ausland.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung